homöopathiewatchblog artikel homöopathie

0,223 % Sparpotential für Globuli bei Krankenkassen: Die Welt der Homöopathie in Zahlen (Teil 1 von 2)

Text: Christian J. Becker, Dipl. oec. troph.

DIE KOSTEN

Wie viel geben Krankenkassen pro Jahr für homöopathische Medikamente aus?
… 96 Millionen Euro (2017, Quelle BAH).
Dies entspricht 0,223 Prozent der von Kassen bezahlten konventionellen Medikamente. (*)

Wie viel bezahlen Krankenkassen pro Jahr für konventionelle Medikamente auf Rezept?
… 42,2 Milliarden Euro (2017, Quelle BAH, GKV) (*)

DAS SPARPOTENTIAL

Wie viel Sparpotential sehen Krankenkassen in Scheininnovationen bei Medikamenten?
… 20-30 Prozent (2014, Quelle Barmer GEK Arzeimittelreport)

Wie viele Medikamente werden weggeworfen?
… für 10 Milliarden Euro, ca. 25 Prozent (Schätzung Dr. Markus Bönig, Quelle, Umweltbundesamt schätzte 30 Prozent in den 90er Jahren)

 

DIE VERSCHIEBUNG DER SPARDISKUSSION

VON DER POLITISCHEN KAMPAGNE ….

=> Sparpotential bei Homöopathie
(angedachter Wegfall der Erstattung von Krankenkassen durch Karl Lauterbach, MdB SPD, und Josef Hecken, GBA, im Bereich Medikamente):
= 0,223 Prozent der GKV-Kosten für Medikamente

…. ZUM EFFEKTIVEN SPAR-INSTRUMENT

=> Sparpotential bei Scheininnovationen und Wegwerfmedikamenten:
= 45 – 55 Prozent der GKV-Kosten für Medikamente

 

DIE VERWENDER

Wie viele Menschen verwenden Homöopathie?
… 56 % (2018, Quelle Meinungsumfrage INS Kantar/DHU)

Wie viele Menschen möchten, dass ihre Krankenkasse Homöopathie weiter erstattet?
… 60 Prozent (2018, Quelle Meinungsumfrage INS Kantar/DHU)

Wie viele Menschen fühlen sich von Anti-Homöopathie-Aktivitäten bevormundet, da jeder selbst entscheiden solle?
… 68 Prozent (2018, Quelle Meinungsumfrage INS Kantar/DHU)

DIE ÄRZTE

Wie viele Ärzte wenden mit ihren Patienten Homöopathie an und haben die Zusatzbezeichnung Arzt für Homöopathie?
… 7.000 (2018, Quelle DZVhAe)

DIE APOTHEKER

Wieviele Apotheker arbeiten nicht mit Homöopathie und haben sie aus ihrer Apotheke verbannt?
… 1 Apotheke. (2018, Quelle ApothekeAdhoc)
(zum Vergleich: es gibt 19.748 Apotheken insgesamt (2017, Quelle ABDA)

 

=> Meine Meinung: Die Diskussion von Karl Lauterbach und Josef Hecken sowie die Aktivitäten der Anti-Homöopathie-Task Force gehen an der Realität des Gesundheitswesens und den Wünschen der Patienten, Wähler, Ärzte und Apotheker völlig vorbei.

 

(Fortsetzung folgt in Teil 2 -> Link)

 

(*) Hinweis: beide Zahlen beziehen sich natürlich rein auf Medikamentenkosten, sowohl bei Ärzten für konventionelle Medikamente als auch für Homöopathie etc. kommen noch die Behandlungskosten on top)

 

Diesen Beitrag teilen

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar, bitte beachten Sie die Kommentarregeln (siehe Menü) und die DSGVO (siehe Menü). Danke und viel Freude

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.