spd cdu homoeopathie

(Für Club-Mitglieder) Haben SPD und CDU Kampagne gegen Homöopathie und gegen Ärztinnen und HeilpraktikerInnen gestartet?

Gutes lesen und verstehen, wie die Kampagne gegen Homöopathie funktioniert. Informiert sein, was der Watchblog und die Homöopathie-Community zur Verteidigung und Stärkung der Homöopathie unternehmen. Das lesen Sie nur im Homoeopathiewatchblog, der sich als einziges Medium mit diesen Themen beschäftigt. Sie als Leser haben noch keinen Zugang zum Homoeopathiewatchblog und den passwortgeschützten Bereich, der exklusiv Globuli-Club-Mitgliedern offen steht? Jetzt können Sie sofort Mitglied im Globuli-Club werden. Dann können Sie den Watchblog mit dem Passwort überall nutzen, im Web, mobil, auf Tablet, auf all Ihren Geräten. Infos erhalten Sie mit einer E-Mail an mich unter christian.j.becker.redaktion@homoeopathiewatchblog.de. Weitere Infos finden Sie auch oben im Menü unter "Globuli-Club". Danke für Ihr Interesse, Christian J. Becker, Redakteur des Homoeopathiewatchblog

Ein Kommentar

  1. Jetzt reicht´s
    für mich als Patient und meiner Familie die keinerlei Verschwörungstheorien nachhängt und Dank der Homöopathie richtig gesund ist, machten mich die heutigen hwb-Artikel neugierig, ich habe mir die Masterarbeit angesehen
    https://www.sozrepsy.uni-mainz.de/pia-lamberty-msc/
    (Anmerkung am Rand: Es ist keine Studie, die renommierte Medical Tribune hat wohl hier nicht genau recherchiert?)

    …und ich lese eine interessante Anmerkung aus der psychologischen Untersuchung heraus:

    …Ein anderer Aspekt für den Verkauf von Medikamenten in Apotheken:“ … muss man davon ausgehen, dass die Förderung allopathisch wirkender Medikamente, die zum Teil mit starken Nebenwirkungen nicht ungefährlich sind (Studie in USA : dort ist der Medikamentenabusus der Grund für die 3. häufigste Todesursache!) ihre Anhänger bestärkt, während Kritiker und selbstständig denkende Menschen, wie es z.B. komplementärmedizinisch ausgebildete Ärzte und Heilpraktiker und deren Patienten sind, das Vertrauen in Krankenkassen verlieren könnten.“

    Kritische Menschen als Verschwörungstheoretiker zu diffamieren ohne sich und sein eigenes Tun zu reflektieren, ist das jetzt „common standard“?

    Darum habe ich mir im Netz auch ein bisschen die sogenannten Kontrollgremien für evidenzbasierte Medizin angesehen.. und kann nur den Kopf schütteln denn; „Wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen“….

    https://www.provings.info/blog1/?post_id=38&title=ein-herber-schlag-fur-die-evidenzbasierte-medizin-%28ebm%29%3A-cochrane-leitungsmitglieder-stellen-unabhangigkeit-in-frage

    Ich frage mich wirklich wo ist die Wissenschaft derzeit ? Wo bleibt der Aufschrei der Community?

    Ohne den hw-blog wäre mir das nicht im Traum eingefallen zwei Stunden nachzulesen was an der Meldung der Medical Tribune stimmt und was nicht. Danke für den Tipp ich werde das jetzt in Zukunft immer so machen und wenn mir was auffällt an hw-B melden. Sie sind wie ich betroffener Patient und ich kann Ihre Verärgerung wirklich gut verstehen. Gerne unterschreibe ich eine Petition falls eine solche geplant ist. Ich hoffe aber, an Ihrer Vermutung ist nichts dran und die Bundesregierung CDU und SPD geben eine klare Stellungnahme pro CAM und Homöopathie ab. Mit freundlichem Gruß

Ich freue mich auf Ihren Kommentar, bitte beachten Sie die Kommentarregeln und die DSGVO (siehe Menü). Danke und viel Freude

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.