HomoeopathieWatchblog auf Platz 2 der Google-Suchen vorgerückt

Neun Wochen nach Start ist der HomöopathieWatchblog fast auf dem Mount Everest der Google-Suchen nach Homöopathie-Blogs angekommen: auf Platz 2 liegt der Blog heute (von 7,6 Millionen Suchergebnissen insgesamt).  Vor zwei Wochen lag er noch auf Platz 8 der Suchen bei Google nach „Homöopathie Blog“.

Hier die Ränge: (Stand 26.11.)

pro-Homöopathie-Blogs:

Platz 2: Homoeopathiewatchblog.de
Platz 4: Blog Provings.info von Heilpraktiker Jörg Wichmann (Gastautor hier im Blog)

Indifferente Blogs:

Noch auf Platz 1: DZVhAe-Blog

Blogs contra Homöopathie:

Platz 17: GWUP-Blog
Platz 19: INH-Blog

5 Kommentare

  1. Cui bono

    Gratulation! Ihr Blog hat mir die Augen geöffnet lieber Kollege, nicht die wenigen Ärzte und Heilpraktiker sind die Kostentreiber im Gesundheitssystem sondern die, die sich ein ganzes Heer an Redakteuren und Leitmedien kaufen. Lassen Sie uns schreiben was ist und uns fragen

    Cui bono?

    1. Da kann ich Ihnen, dem österreichischen Standard-Journalisten und Skeptiker, nur zustimmen.

      Während sich die deutsche Homöopathie-Szene mit sich selbst beschäftigt, schaffen die Skeptiker Fakten. Respekt für diese PR und Lobbying. Aber kampflos geben wir nicht auf: „Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. BERTOLD BRECHT“. Aber ich muss zugeben, gut sieht es für die Homöopathie nicht aus. Da bin ich Realist. Und ich erkenne auch die Stärke des Gegners an.

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar, bitte beachten Sie die Kommentarregeln (siehe Menü) und die DSGVO (siehe Menü). Danke und viel Freude

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.