fifa

Erste Rücktrittsforderungen aus DZVHAE: Wann stellen Vorstände des DZVHAE Cornelia Bajic, Michaela Geiger, Björn Bendig, Curt Kösters ihre Aktivitäten gegen Ärzte ein? Hier Beispiele für zweifelhafte Aktivitäten auf FIFA-Niveau

Sie möchten diesen Artikel lesen? Dafür brauchen Sie ein Passwort. Das erhalten Sie, wenn Sie Globuli-Club-Mitglied sind. Infos erhalten Sie mit einer E-Mail an mich unter christian.j.becker.redaktion@homoeopathiewatchblog.de oder auch oben im Menü unter "Globuli-Club". Was haben Sie von der Mitgliedschaft? Sie sind informiert und helfen der Globuli-Community, die Homöopathie gegen die Anti-Homöopathie-Lobby zu verteidigen. Danke für Ihr Interesse, Christian J. Becker, Redakteur des Homoeopathiewatchblog.

3 Kommentare

  1. Cui bono?
    Danke Herr Becker, aufgrund Ihrer Anregung im hwb die letzte Stunde in USA, in Spanien, in Italien, in UK, in Frankreich, in Schweden usw unterwegs. Es stellt sich die Frage warum tut weltweit die LMH – Homöopathie nichts? Die Liga vertritt international die wissenschaftliche Elite für Homöopathie. Auffallend ist international eine ähnliche Haltung wie ZV in BRD. Als Journalist frage ich mich ob es einen bestimmten Grund dafür gibt? Weiß die Führungsspitze der Liga um die Friends of Sciences …. https://www.youtube.com/watch?v=3WkXq9DLTKU?
    Werden die Ärzte weltweit von ihren Presseberatern, aufgrund dieser gefährlich für die ärztliche Homöopathie scheinende Fakten, richtig beraten? Gibt es ein internationales Komplott der Presseberater?
    Cui bono?

    1. Presseberater gibt es nicht.

      Es gibt Pressesprecher und PR-Berater. Beide fungieren nur auf Weisung als verlängerter Arm
      des Vorstandes wie beim Arztverband ZV. Wenn es also Inaktivität der Pressestelle oder Pressestellen gegen Globuli-Gegner gibt,
      dann erfolgt das auf Weisung des Vorstandes und nicht ohne Wissen des Vorstandes. Fragen Sie als Heilpraktiker doch einmal bei Frau Bajic und Frau Geiger nach. Hier die E-Mail-Adressen: DZVhÄ – Cornelia Bajic 1.vorsitz@dzvhae.de , DZVhÄ – Michaela Geiger michaela.geiger@dzvhae.de

    2. Mein Hinweis als verbandsfreier Heilpraktiker an Sie Cui Bono: Gerechterweise sollten Sie neben dem ZV gleich auch noch bei den Vorständen der Heilpraktiker-Verbände nachfragen, die ebenfalls durch Inaktivität gegen Globuli-Gegner glänzen.
      Woran liegt das? Weil alle Verbände der Homöopathie wie VKHD, BDH, DZvhä (außer HG und SHZ), – sich mit dem INH arrangiert haben, so mein Eindruck als Heilpraktiker. Sie haben z.T. sogar Vorteile davon. Z.B. können sie ihre Verbands-Mitglieder auf einen stärkeren Zusammenhalt einschwören mit einem externen Gegner und ihre Mitgliedsbeiträge rechtfertigen. Angst essen Seele auf und macht inaktiv, und hörig zu Verband.

      Daher mein Tipp für den Homöopathie-Gipfel, zu dem sich im Januar Verbände von Heilpraktikern und ZV zum ersten Mal treffen, von dem mir ein Teilnehmer erzählt hat.

      Man wird sich in Sonntagsreden gegen Grams ergehen. Der ZV wird den hwb als angeblich wahren Feind verunglimpfen und die verängstigten Heilpraktiker auf seine Linie einschwören. Dann wird man beim Homöopathie-Gipfel ein paar Pseudo-Maßnahmen beschließen, die man stolz den Mitgliedern als großen Wurf und Strategie präsentiert. Es wird sich also nichts ändern. Vorstände der Heilpraktiker-Verbände und ZV und Hersteller machen einfach weiter ihre Geschäfte und zocken ihre Mitglieder mit Angst vor INH ab, aber machen nichts. Und wir normalen Therapeuten haben keine Zeit, das zu durchschauen. Danke an hwb, dass er neben den Machenschaften des inh auch über die Machenschaften des ZV aufklärt. Ich finde, der ZV ist der verlogenste Verband, bzw. seine Führungsspitze, ever.

Ich freue mich auf Ihren Kommentar, bitte beachten Sie die Kommentarregeln und die DSGVO (siehe Menü). Danke und viel Freude

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.