homöopathie

Wie beurteilt eine homöopathische Ärztin aus der Schweiz den SRF-TV-Dreh? Interview mit Ärzte-Präsidentin Dr. Gisela Etter

In der Schweiz setzen sich die Ärzte für Homöopathie sehr für diese Therapie ein. (red. Anmerkung: was mich als „kleiner“ Schweizer sehr freut, der ich 4 Jahre in der Schweiz zur Schule gegangen bin). Dies kann man auch im SRF-Beitrag sehen, wo das Publikum einer Veranstaltung der Anti-Homöopathie-Lobby vor allem aus Ärzten bestand, die der Anti-Globuli-Lobbyistin argumentativ Paroli boten. Wie ich von Ärzten hörte, hat die Präsidentin der schweizerischen homöopathischen Ärzte auch dem Sender SRF Rede und Antwort gestanden, doch im ausgestrahlten Beitrag fehlte das Statement. Daher fragte ich Dr. Gisela Etter, homöopathische Ärztin und Präsidentin des SVHA (Schweizerischer Verein

homöopathie

Schweizer Fernsehen SRF zeigt Homoeopathiewatchblog in TV-Bild, Ton und online

Das Schweizer Fernsehen SRF hat am 17. April einen Beitrag über Homöopathie ausgestrahlt. Er ist in der SRF-Mediathek streambar: Link. Schon der Titel „Hokuspokus oder Heilmittel“ zeigt die Richtung des Beitrages. Ein paar Homöopathen kommen auch zu Wort. Aber die meiste Sendezeit erhält die Anti-Homöopathie-Lobbyistin Natalie Grams für ihre Aussagen gegen Homöopathie. 30 Sekunden Sendezeit erhält auch der Homoeopathiewatchblog (ab Minute 4:49), vor dem das Schweizer Fernsehen im TV-Beitrag und online warnt. Natalie Grams zeigt im TV-Beitrag den Watchblog auf ihrem Laptop und liest daraus vor. Selbst der Name des Blogs wird gezeigt. Im Watchblog-Artikel wird dazu aufgerufen, Falsch-Aussagen von

homöopathie

Heilpraktikerin fordert Karl Lauterbach heraus: schafft er die Heilpraktiker-Prüfung? Alle 60 Fragen im Blog für Lauterbach veröffentlicht

Der Homöopathie- und Heilpraktiker-Kritiker und SPD-Politiker hat über Ostern zwei Stunden lang etwas zu tun: Die Heilpraktikerin Ursula Hilpert-Mühlig (FDH) hat Lauterbach heute herausgefordert, die schriftliche Heilpraktiker-Prüfung zu absolvieren. Dazu veröffentlicht der Heilpraktiker-Newsblog alle 60 Fragen der HP-Prüfung für Lauterbach (Link). Grund ist seine Behauptung zur Heilpraktikerin in der Talkshow Maischberger im April, dass angeblich keine medizinischen Kenntnisse für die Heilpraktiker-Prüfung notwendig seinen. Jetzt kann er zeigen, ob er 75% der Fragen richtig beantwortet. Nur dann könnte Lauterbach Heilpraktiker werden. Offiziell wurde der Contest auf Twitter angekündigt:       Die meisten Artikel des HomoeopathieWatchblog.de sind nur für Globuli-Club-Mitglieder lesbar.

Mutter eines Patienten startet Petition für entlassene homöopathische Kinderärztin Sigrid Kruse

Die Hauner´sche Kinderklinik des LMU in München möchte den Vertrag mit der homöopathischen Kinderärztin Sigrid Kruse nach 24 Jahren nicht verlängern. Dagegen regt sich Protest in der homöopathischen Szene. Nachdem zunächst Ärzte an die Klinik geschrieben haben (Bericht), hat nun die Mutter eines Patienten von Sigrid Kruse eine Petition gestartet, um sich für sie einzusetzen. Sandra Rauchenecker begründet ihre Petition mit diesen Worten: „In den Jahren 2011 und 2012 war mein Sohn stationär auf der onkologischen Station der Kinderuniklinik und auch heute sind wir einmal im Jahr zur Nachsorge in der onkologischen Tagesklinik.  Daher kann ich aus eigener Erfahrung berichten,

homöopathie Hahnemann

Heilpraktikerin organisiert Event zu Hahnemanns Geburtstag: 40 Ärzte aus Indien in Torgau, Berlin, Stuttgart

Zum Geburtstag von Samuel Hahnemann am 10. April haben Heilpraktiker eine internationale Feierstunde in Torgau organisiert. Die Heilpraktikerin Carola Scheuren berichtet darüber in der Leipziger Volkszeitung. Sie organisiert außerdem mit dem Heilpraktiker Siegfried Letzel eine Fortbildungsreise durch Deutschland auf Spuren der Homöopathie (Charite in Berlin, Institut für Medizin in Stuttgart, Internationales Hahnemann-Zentrum in Torgau). Es reisen 40 Ärzte und Familien aus Indien an, berichtet sie. Wie das Programm aussieht, können Globuli-Club-Mitglieder hier lesen – inkl. Informationen über das Hahnemann-Zentrum.

homöopathie

Schon 83% der Unterschriften für Petition zur Rettung der Homöopathie-Nachwuchsförderung bei Carstens-Stiftung erreicht: nur noch 86 Unterschriften fehlen – Unterschreiben Sie jetzt

Professor Harald Walach kritisiert die Carstens-Stiftung in einem Artikel dafür, dass sie die personelle Unterstützung der Nachwuchsförderung von Studierenden und Promovierenden für Homöopathie eingestellt hat. Er fordert auf, die Petition seiner Kollegin Corinna Güthlin zu unterzeichnen, die sich mit der Petition an den Vorstand der Stiftung wendet, die Entlassung der vier Mitarbeiter rückgängig zu machen. Zahlreiche Unterzeichner der Petition kündigen an, dass sie ihre Spenden für die Carstens-Stiftung überdenken werden. Die Petition ist auf einem guten Weg: schon 83% der notwendigen 500 Unterschriften sind erreicht. Es fehlen nur noch 86 Unterschriften – die die Unterzeichnungs-Frist läuft in 15 Tagen ab.