Kommentare

Die neuesten Kommentare zu Blog-Artikeln oder Presseinfos der homöopathischen Institutionen finden Sie in der Seitenleiste.

Alle Kommentare prüfen wir und schalten sie frei, wenn sie den Regeln entsprechen (Bitte haben Sie etwas Geduld mit uns, da wir den Blog nebenbei betreiben).

Wir pflegen im HomöopathieWatchblog das hanseatische Sie („Frank, Julia, wie ist Ihre Meinung?“). Es lässt sowohl eine Nähe als auch einen online besonders notwendigen Respekt zu. Praktisch bedeutet dies, dass Sie hier mit Vornamen und Stadt kommentieren können und  die Anrede Sie ist. Anonyme Kommentare werden nicht freigeschaltet. Falls wir den Eindruck haben, dass Vorname und Stadtteil gefakt sind, wird der Kommentar nicht freigeschaltet.

Beispiele: „Olaf_Berlin“, „Antonia_Magdeburg“, „Natalie_NewYork/USA“

Drei Kommentarregeln für ein gutes Kommentieren:

  1. Kommentieren ist nach dem Kantschen Imperativ (in heutiger Fassung) möglich: „Was Du nicht willst, das man Dir antut, das tue auch nicht anderen an.“ Also einfach gesagt, gehen Sie gut miteinander um. Kant sagte in etwa, „Handele so, dass Dein Handeln jederzeit zur allgemeinen Gesetzgebung werden könnte.“
  2. Wie und was Sie hier online kommentieren möchten, das sollten Sie auch auf einem Marktplatz vor einhundert Menschen mit anderer Meinung als Ihrer diesen direkt ins Gesicht sagen können.
  3. Da „gut miteinander umgehen“ einfacher gesagt als getan ist, haben wir eine (ständig erweiterte) Liste von Verhaltensweisen aufgestellt, die zu einer Löschung und Blockung von Kommentarschreibern führen kann, wenn die Probleme fortbestehen. Insbesondere tolerieren wir nicht:
  • Belästigung, Beleidigung, Verleumdung, Stalking
  • Rassismus, Sexismus, Beschimpfungen oder deren Befürwortung
  • Diskriminierung von Geschlechtern und sexuellen Minderheiten oder deren Befürwortung
  • Gewalttätige nationalistische Propaganda, rechten Symbolismus oder Förderung der Ideologie der extremen Rechten („Man wird ja noch sagen dürfen“)
  • Sexueller Inhalt, Gewaltdarstellungen oder Werbung
  • Bots und Trolle, die kommentieren oder mit Nutzer interagieren wollen
  • Wer gegen Geflüchtete, Flüchtlingshelfer oder gegen Medien wettern möchte, die seiner Ansicht nach nicht richtig über das Thema berichten
  • Hetze gegen Anhänger bestimmter Religionen oder Therapierichtungen
  • Wer gerne alles relativieren möchte und daher Vera L. oder JF oder ähnliche Seiten verlinken möchte, der ist dort besser aufgehoben.

 

Natürlich gilt bei den Kommentaren auch diese DSGV-/Datenschutz-Geschichte (Link).

Diesen Beitrag teilen