homöopathie

Politiker fordern mehr Homöopathie und stellen Antrag im Parlament, in dem sie auch die Kostenvorteile der Therapie belegen

Europaweit lässt sich bei der Homöopathie eine gegenläufige Entwicklung beobachten: Patienten wollen mehr Homöopathie, aber die Ausbildung von Homöopathen an Universitäten wird zurückgefahren. Hinter dieser desaströsen Entwicklung steckt die Anti-Homöopathie-Lobby, die es z.B. schafft, über Druck via PR und Lobbying Lehrstühle für Homöopathie abzuschaffen. Gegen diese Entwicklung stemmen sich Politiker, die am 28. Januar einen Antrag im Parlament eingebracht haben. Sie stellen [ … weiter lesen als Globuli-Club-Mitglied … ]

————————————————————————————-
Sie möchten diesen Artikel lesen? Sie möchten immer gut informiert sein, was sich auf politischer Ebene für die Homöopathie tut? Sie wollen wissen, was die Homöopathie-Community zur Verteidigung der Therapie gegen die Anti-Homöopathie-Lobby unternimmt? Sie möchten über die Erfolge der Homöopathie, z. B. bei Covid-19, alle Details erfahren? Als Mitglied des Globuli-Club des Online-Branchendienstes Homoeopathiewatchblog erhalten Sie das Passwort zu allen Artikeln und wissen Sie immer als Erste und Erster, was wichtig wird. Über 700 Artikel können Sie hier im Blog lesen, den ich 2018 gestartet habe. Sie können Mitglied im Club werden, indem Sie mir eine E-Mail schreiben und begründen, warum die Verteidigung der Homöopathie für Sie wichtig ist. Dann schreibe ich Ihnen, wie Sie Globuli-Club-Mitglied werden können.
Christian J. Becker, Globuli-User und Journalist des Homoeopathiewatchblog,
E-Mail redaktion (at) homoeopathiewatchblog.de