homöopathie und globukalypse

Wer steckt hinter Kampagne gegen Homöopathie? Dieser Frage wird HomoeopathieWatchblog und sein Beirat nachgehen

Ein Ziel des homoeopathiewatchblog.de ist klar definiert: zu ermitteln, öffentlich zu machen und juristisch zu begleiten, wer die Kampagne gegen Homöopathie in GB seit 2009 und D seit 2015 steuert und finanziert (Link Analyse Prof. Harald Walach). Das zweite Ziel ist es, der Homöopathie und ihren Experten wie Heilpraktikern sowie Ärzten und Apothekern für Homöopathie in der öffentlichen Wahrnehmung die Geltung zu verschaffen, die ihr und ihnen gebührt. Den Blogger unterstützt dabei ein Blog-Beirat mit Fachwissen, Rat und Tat: Heilpraktiker, Ärztin für Homöopathie, investigativer Journalist, Apotheker, PR-Beraterin, Wissenschaftlerin, Anwalt, IT-Experte, Privatdetektiv, Politikerin. Der Beirat wird nicht namentlich bekannt gegeben. Grund

homöopathiewatchblog artikel homöopathie

Globuli entlasten Krankenkassen: 85% zahlen Verbraucher selbst, 14 % bei konvent. Medikamenten / Welt der Homöopathie in Zahlen (Teil 2 von 2)

Text: Christian J. Becker, Dipl. oec. troph. DER MÜNDIGE PATIENT ENTSCHEIDET UND BEZAHLT (AUCH) HOMOEOPATHIE Wieviel bezahlen Patienten selbst für Homöopathie pro Jahr? … 533 Millionen Euro (2017) (Zum Vergleich: 96 Mio übernehmen Krankenkassen auf Rezept. 85 Prozent aller Ausgaben für Globuli übernehmen Patienten selbst Wieviel bezahlen Patienten selbst für konventionelle Medikamente pro Jahr? … 6,7 Milliarden Euro (2017) (Zum Vergleich: 42,2 [ … weiter lesen als Globuli-Club-Mitglied … ]

————————————————————————————-
Sie möchten diesen Artikel lesen? Sie möchten immer gut informiert sein, was sich auf politischer Ebene für die Homöopathie tut? Sie wollen wissen, was die Homöopathie-Community zur Verteidigung der Therapie gegen die Anti-Homöopathie-Lobby unternimmt? Sie möchten über die Erfolge der Homöopathie, z. B. bei Covid-19, alle Details erfahren? Als Mitglied des Globuli-Club des Online-Branchendienstes Homoeopathiewatchblog erhalten Sie das Passwort zu allen Artikeln und wissen Sie immer als Erste und Erster, was wichtig wird. Über 600 Artikel können Sie hier im Blog lesen, den ich 2018 gestartet habe. Sie können Mitglied im Club werden, indem Sie mir eine E-Mail schreiben und begründen, warum die Verteidigung der Homöopathie für Sie wichtig ist. Dann schreibe ich Ihnen, wie Sie Globuli-Club-Mitglied werden können.
Christian J. Becker, Globuli-User und Journalist des Homoeopathiewatchblog,
E-Mail redaktion (at) homoeopathiewatchblog.de


homöopathiewatchblog artikel homöopathie

0,223 % Sparpotential für Globuli bei Krankenkassen: Die Welt der Homöopathie in Zahlen (Teil 1 von 2)

Text: Christian J. Becker, Dipl. oec. troph. DIE KOSTEN Wie viel geben Krankenkassen pro Jahr für homöopathische Medikamente aus? … 96 Millionen Euro (2017, Quelle BAH). Dies entspricht 0,223 Prozent der von Kassen bezahlten konventionellen Medikamente. (*) Wie viel bezahlen Krankenkassen pro Jahr für konventionelle Medikamente auf Rezept? … 42,2 Milliarden Euro (2017, Quelle BAH, GKV) (*) DAS SPARPOTENTIAL Wie viel Sparpotential [ … weiter lesen als Globuli-Club-Mitglied … ]

————————————————————————————-
Sie möchten diesen Artikel lesen? Sie möchten immer gut informiert sein, was sich auf politischer Ebene für die Homöopathie tut? Sie wollen wissen, was die Homöopathie-Community zur Verteidigung der Therapie gegen die Anti-Homöopathie-Lobby unternimmt? Sie möchten über die Erfolge der Homöopathie, z. B. bei Covid-19, alle Details erfahren? Als Mitglied des Globuli-Club des Online-Branchendienstes Homoeopathiewatchblog erhalten Sie das Passwort zu allen Artikeln und wissen Sie immer als Erste und Erster, was wichtig wird. Über 600 Artikel können Sie hier im Blog lesen, den ich 2018 gestartet habe. Sie können Mitglied im Club werden, indem Sie mir eine E-Mail schreiben und begründen, warum die Verteidigung der Homöopathie für Sie wichtig ist. Dann schreibe ich Ihnen, wie Sie Globuli-Club-Mitglied werden können.
Christian J. Becker, Globuli-User und Journalist des Homoeopathiewatchblog,
E-Mail redaktion (at) homoeopathiewatchblog.de


homöopathiewatchblog logo homöopathie

Presseinfo

Neuer HomoeopathieWatchBlog.de gestartet Am 14.9. hat die Große Koalition eine Meinungs-Kampagne gegen Homöopathie gestartet, und zwar durch Karl Lauterbach, SPD, und Josef Hecken, GBA. Ihr Argument: Krankenkassen sollen sich Globuli sparen, um angeblich viel für alle sparen zu können. Als Antwort darauf hat Christian J. Becker, Diplom-Ökotrophologe, PR-Journalist und Globuli-Verwender, den HomoeopathieWatchblog.de gestartet. Er will Fakten statt Meinungen zur Homöopathie und zur Kampagne gegen Globuli veröffentlichen. Diese läuft seit 2009 in Großbritannien und seit 2015 in Deutschland (Link Analyse Prof. Harald Walach) und schadet der Homöopathie, ihren Verwendern und Experten. Inhalte des Blogs werden sein: Redaktionsbeiträge, Presseinformationen von homöopathischen Institutionen,

Passwort für Globuli-Club

Werden Sie Globuli-Club-Mitglied beim HomoeopathieWatchblog IN KURZFORM Wie werden Sie Mitglied des Globuli-Club und können Sie alle Artikel in voller Länge lesen? Schnell, exklusiv, aktuell – der Online-Brancheninformationsdienst Homoeopathiewatchblog ist für News über Homöopathie als politisches Thema täglich die erste Wahl von tausenden Ärzten für Homöopathie, Heilpraktikern und Patienten. Als Globuli-User und Journalist setze ich, Christian J. Becker, mich mit dem Blog für die Rettung der Homöopathie und ihrer Therapeuten gegen die Anti-Homöopathie-Lobby ein. Um alle Artikel in voller Länge lesen zu können, brauchen Sie ein Passwort. Das erhalten Sie, wenn Sie Globuli-Club-Mitglied sind. Bitte beschreiben Sie in einer E-Mail