homöopathie wien

Österreichische Stadt ehrt die Homöopathie auf besondere Weise mit einer Premiere

Ebenso wie in Deutschland versucht die Skeptiker-Lobby in Österreich mit einer Desinformationskampagne die Stimmung gegen Homöopathie zu drehen. An Unis ist sie – leider – erfolgreich (Abschaffung als Unifach in Wien). Und Politiker (wie Sigrid Pilz) und Journalisten äußern sich vor allem gegen Globuli. Umso überraschender ist die Entscheidung einer der größten Städte Österreichs im Juni, die Homöopathie offiziell zu [ … weiter lesen als Globuli-Club-Mitglied … ]

————————————————————————————-
Sie möchten diesen Artikel in voller Länge lesen? Dafür brauchen Sie ein Passwort. Das erhalten Sie, wenn Sie Globuli-Club-Mitglied sind. Bitte beschreiben Sie in einer E-Mail an mich ( christian.j.becker.redaktion (at) homoeopathiewatchblog.de) wie Ihre Verbindung zur Homöopathie ist (beruflich/privat), wie der Name Ihrer Webseite lautet (Pflichtangabe!) und warum Sie die Artikel des Watchblog ganz lesen möchten. Ich werde Ihre Angaben prüfen und Ihnen dann Informationen mailen, wie Sie Mitglied des Globuli-Club werden und wie Sie das Passwort erhalten können.
Was haben Sie von der Mitgliedschaft? Sie sind informiert und helfen der Globuli-Community, die Homöopathie gegen die Anti-Homöopathie-Lobby zu verteidigen. Danke für Ihr Interesse, Christian J. Becker, Redakteur des Homoeopathiewatchblog.


homöopathie

Protestieren Sie beim Präsidenten: Hochschule KIT in Karlsruhe veranstaltet Anti-Homöopathie-Vorlesung am 11. Juli

Immer wieder führen Student*innen-Vertretungen mit Skeptiker-Lobby-Nähe an Unis Anti-Homöopathie-Veranstaltungen durch, so in Mainz vor zwei Jahren. Neu ist derzeit eine Steigerung: nämlich, dass auch Hochschulen als Veranstalter solche Anti-Globuli-Vorlesungen durchführen. Am 11. Juli lädt die Hochschule KIT in Karlsruhe seine Student*innen zu einer Anti-Homöopathie-Veranstaltung ein. Es spricht  ab 11.30 Uhr ein Lobbyvertreter des Anti-Homöopathie-Magazins Medwatch (N. Kuhrt oder H. Feldwisch). Die Vorlesung ist eine offizielle Vorlesung der Hochschule in der Reihe „Science Camps“. Ab 9.30 Uhr referiert ebenfalls ein Medwatch-Vertreter in einer zweiten Vorlesung zum Thema Impfen. Die KIT macht bei ihrer Vorlesungseinladung (Link) nicht deutlich, dass die Medwatch-Vertreter keine

homöopathie

Partei der Grünen positioniert sich zur Homöopathie im neuen Grundsatzprogramm

Nach mehreren Jahren haben sich die Grünen ein neues Grundsatzprogramm gegeben und im Juni vorgestellt. Die Formulierung der Positionierung zur Homöopathie hatte der Vorstand nach langen Diskussionen an sich gezogen. Im Programm findet sich eine neue Positionierung zur Homöopathie. Diese dürfte auch viele Heilpraktiker*innen und Ärzt*innen für Homöopathie interessieren, unter denen traditionell viele Grünen-Wähler*innen sind/waren. Ob sie allerdings mit der [ … weiter lesen als Globuli-Club-Mitglied … ]

————————————————————————————-
Sie möchten diesen Artikel in voller Länge lesen? Dafür brauchen Sie ein Passwort. Das erhalten Sie, wenn Sie Globuli-Club-Mitglied sind. Bitte beschreiben Sie in einer E-Mail an mich ( christian.j.becker.redaktion (at) homoeopathiewatchblog.de) wie Ihre Verbindung zur Homöopathie ist (beruflich/privat), wie der Name Ihrer Webseite lautet (Pflichtangabe!) und warum Sie die Artikel des Watchblog ganz lesen möchten. Ich werde Ihre Angaben prüfen und Ihnen dann Informationen mailen, wie Sie Mitglied des Globuli-Club werden und wie Sie das Passwort erhalten können.
Was haben Sie von der Mitgliedschaft? Sie sind informiert und helfen der Globuli-Community, die Homöopathie gegen die Anti-Homöopathie-Lobby zu verteidigen. Danke für Ihr Interesse, Christian J. Becker, Redakteur des Homoeopathiewatchblog.


homöopathie

Sechs Bremer Ärzt*innen verklagen Ärztekammer wegen Abschaffung der Homöopathie und kündigen Weg bis vor das Verfassungsgericht an

Am 10. Juli ist es endlich soweit: Sechs Monate nach Bremen als erstem Land mit abgeschaffter Zusatzbezeichnung Homöopathie ziehen Ärzt* innen vor Gericht gegen die Ärztekammer. Den Klageweg hatte ich im Homoeopathiewatchblog schon im Oktober letzten Jahres vorgeschlagen (Link zum Artikel), als sich abzeichnete, dass Bremen der Start einer Welle gegen die Homöopathie sein würde. Bereits in neun Bundesländern wurde seitdem die Zusatzbezeichnung „Arzt für Homöopathie“ abgeschafft. Sechs Bremer Ärzt *innen für Homöopathie und von weiteren Fachrichtungen reichen am 10. Juli eine Klage gegen die Bremer Ärztekammer ein, wie der Homoeopathiewatchblog von den Ärzten heute erfuhr. Sie sehen in der

homöopathie

Heute eröffnet eine neue Klinik für Homöopathie in Europa

Homöopathie soll für jeden, der sie braucht, erreichbar sein. Homöopathie soll für jeden auf höchstem Niveau leistbar sein. Das sind zwei Ziele einer homöopathischen Organisation, die Homöopathen ausbildet und Homöopathie praktisch fördert. Ihre drittes Ziel ist, dass politische Entscheider den Nutzen von Homöopathie verstehen. Diese drei Ziele fließen in die heutige Eröffnung einer Klinik ein, die auf Homöopathie spezialisiert ist. [ … weiter lesen als Globuli-Club-Mitglied … ]

————————————————————————————-
Sie möchten diesen Artikel in voller Länge lesen? Dafür brauchen Sie ein Passwort. Das erhalten Sie, wenn Sie Globuli-Club-Mitglied sind. Bitte beschreiben Sie in einer E-Mail an mich ( christian.j.becker.redaktion (at) homoeopathiewatchblog.de) wie Ihre Verbindung zur Homöopathie ist (beruflich/privat), wie der Name Ihrer Webseite lautet (Pflichtangabe!) und warum Sie die Artikel des Watchblog ganz lesen möchten. Ich werde Ihre Angaben prüfen und Ihnen dann Informationen mailen, wie Sie Mitglied des Globuli-Club werden und wie Sie das Passwort erhalten können.
Was haben Sie von der Mitgliedschaft? Sie sind informiert und helfen der Globuli-Community, die Homöopathie gegen die Anti-Homöopathie-Lobby zu verteidigen. Danke für Ihr Interesse, Christian J. Becker, Redakteur des Homoeopathiewatchblog.


homöopathie coronavirus

Weltweit größte Homöopathie-Studie mit 30.000 Patienten veröffentlicht im Juli erste Ergebnisse, kündigt Forschungsleiter an

Üblicherweise sind im Homöopathie-Studien ca. 100 Fälle eingebunden. Davon gibt es ca. 1.300 Studien, die die Wirksamkeit belegen (Link zu Top 500 Studien). Umso bemerkenswerter ist die neue Homöopathie-Studie, an der vier Krankenhäuser teilnehmen. Bei ihr werden 30.000 Patienten getestet, um die Wirksamkeit von Homöopathie gegen Covid-19 zu untersuchen. Der Forschungsleiter kündigt für Ende Juli erste Ergebnisse an. Details über [ … weiter lesen als Globuli-Club-Mitglied … ]

————————————————————————————-
Sie möchten diesen Artikel in voller Länge lesen? Dafür brauchen Sie ein Passwort. Das erhalten Sie, wenn Sie Globuli-Club-Mitglied sind. Bitte beschreiben Sie in einer E-Mail an mich ( christian.j.becker.redaktion (at) homoeopathiewatchblog.de) wie Ihre Verbindung zur Homöopathie ist (beruflich/privat), wie der Name Ihrer Webseite lautet (Pflichtangabe!) und warum Sie die Artikel des Watchblog ganz lesen möchten. Ich werde Ihre Angaben prüfen und Ihnen dann Informationen mailen, wie Sie Mitglied des Globuli-Club werden und wie Sie das Passwort erhalten können.
Was haben Sie von der Mitgliedschaft? Sie sind informiert und helfen der Globuli-Community, die Homöopathie gegen die Anti-Homöopathie-Lobby zu verteidigen. Danke für Ihr Interesse, Christian J. Becker, Redakteur des Homoeopathiewatchblog.