homöopathie

Jan Böhmermann „zerstört“ die Homöopathie in 23 Minuten

Rezo zerstört per Youtube-Video eine politische Partei, Jan Böhmermann versucht, die Homöopathie zu „zerstören“. 23 Minuten seiner ZDF-Sendung Neo Magazin Royale am 13. Juni (bei der Rezo eigentlich als Hauptact angekündigt war, aber nur als Art Sidekick kam) drehten sich nur um den Hauptact Globuli. Böhmermann gibt darin alle aktuellen Botschaften der Anti-Globuli-Lobby INH sowie Vorurteile gegen Homöopathie wieder. Drei INH-Vorstände treten im Bild und Dreh auf. Das ZDF setzt mit Böhmermann seine Kampagne gegen Globuli fort (Bsp. ZDF Zoom, heute show), die mit den gleichen Anti-Globuli-Botschaften auch in der ARD stattfindet (ARD Krimi Die Kanzlei) – mit INH-Botschaften sowie

heilpraktiker homöopathie

Wie informieren sich Eltern über Homöopathie für ihre Kinder? Neue Forsa-Umfrage

Sie möchten diesen Artikel lesen? Dafür brauchen Sie ein Passwort. Das erhalten Sie, wenn Sie Globuli-Club-Mitglied sind. Infos erhalten Sie mit einer E-Mail an mich unter christian.j.becker.redaktion@homoeopathiewatchblog.de oder auch oben im Menü unter „Globuli-Club“.
Was haben Sie von der Mitgliedschaft? Sie sind informiert und helfen der Globuli-Community, die Homöopathie gegen die Anti-Homöopathie-Lobby zu verteidigen. Danke für Ihr Interesse, Christian J. Becker, Redakteur des Homoeopathiewatchblog.

6 Argumente für Homöopathie, die jeden Kritiker überzeugen (sollten), z.B.: Homöopathika sparen 72 Prozent der Kosten

Sie möchten diesen Artikel lesen? Dafür brauchen Sie ein Passwort. Das erhalten Sie, wenn Sie Globuli-Club-Mitglied sind. Infos erhalten Sie mit einer E-Mail an mich unter christian.j.becker.redaktion@homoeopathiewatchblog.de oder auch oben im Menü unter „Globuli-Club“.
Was haben Sie von der Mitgliedschaft? Sie sind informiert und helfen der Globuli-Community, die Homöopathie gegen die Anti-Homöopathie-Lobby zu verteidigen. Danke für Ihr Interesse, Christian J. Becker, Redakteur des Homoeopathiewatchblog.

homöopathie

Die 500 wichtigsten Homöopathie-Studien auf einen Blick – jede im Kurzporträt

Die Öffentlichkeitsarbeit für Forschung über Homöopathie findet weitgehend in Fachkreisen statt, z.B. am kommenden Wochenende in London. Wenig Öffentlichkeitsarbeit findet für Studien außerhalb dieser Fachkreise in der breiten Öffentlichkeit in Richtung Patienten und Politik statt, bis auf eine Essener Stiftung. Das führt dazu, dass die Anti-Homöopathie-Lobby der Skeptiker mit ihren Anti-Forschungs-Botschaften in der breiten Öffentlichkeit und Politik einfach durchdringen kann. Das Wissen über homöopathische Forschung darf nicht in Bibliotheken ruhen, sondern muss auf die Handys von Patienten und Politikern und Journalisten. Denn es gibt wirklich viele Studien, über die es sich in der Öffentlichkeit zu berichten lohnt. Ein homöopathischer Wissenschaftler

homöopathie

28. Juni ist Entscheidungstag für Homöopathie/ 1000e Ärzte in Existenz bedroht

Sie möchten diesen Artikel lesen? Dafür brauchen Sie ein Passwort. Das erhalten Sie, wenn Sie Globuli-Club-Mitglied sind. Infos erhalten Sie mit einer E-Mail an mich unter christian.j.becker.redaktion@homoeopathiewatchblog.de oder auch oben im Menü unter „Globuli-Club“.
Was haben Sie von der Mitgliedschaft? Sie sind informiert und helfen der Globuli-Community, die Homöopathie gegen die Anti-Homöopathie-Lobby zu verteidigen. Danke für Ihr Interesse, Christian J. Becker, Redakteur des Homoeopathiewatchblog.