homöopathie

Hahnemann-Gesellschaft appelliert an Bayerns Ärztekammer, die Homöopathie zu retten

#RetteDeineHomöopathie: Unter diesem Motto schlossen sich die ärztliche Hahnemann-Gesellschaft, der Homoeopathiewatchblog und Forschungsgemeinschaft Bütad zusammen, um der Homöopathie mehr Gehör zu verschaffen. Das gelang mit zahlreichen Aktionen wie 30.000 Postkarten an Ärztekammern (mehr Infos), die über die Homöopathie entscheiden. Wie notwendig solch eine gemeinsame Aktion der Homöopathie-Community ist, wird das kommende Wochenende wieder zeigen. Vom 15. bis 17. Oktober entscheiden 180 Delegierte der Ärztekammer Bayerns auf ihrem Ärztetag, ob die Homöopathie weiter Teil der Weiterbildung und die Zusatzbezeichnung erhalten bleibt. An die 180 Delegierten der Ärztekammer richtet Ulrike Fröhlich, Ärztin für Homöopathie und Vorständin der Hahnemann-Gesellschaft, im Homoeopathiewatchblog einen Appell

homöopathie kind

80 Prozent der Eltern wollen mehr Homöopathie und CAM im Krankenhaus

Eltern sind Homöopathie-Fans – privat und im Krankenhaus. Wie sehr, das zeigt wieder eine neue Studie. Forscher aus Bayern und NRW hatten 1.300 Eltern von Kindern befragt, die zur ambulanten oder stationären Behandlung im Krankenhaus waren. Sie wollten von ihnen wissen, ob und wie sie Homöopathie und andere Komplementärmedizin (CAM)-Methoden nutzen, wie sie zu diesen Angeboten im Krankenhaus stehen, wer ihnen Globuli empfohlen hat und ob sie bereit sind, CAM-Behandlung im KKH selbst zu bezahlen, wenn die Krankenkasse das nicht tut. Die Ergebnisse der Studie sind ermutigend für die Homöopathie, denn … weiterlesen

homöopathie

Bereits 21.000 Homöopathie-Fans setzen sich dafür ein, dass die Therapie auch für Tiere erhalten bleibt / Interview zur Petition mit Tierheilpraktikerin

Wenn Sie ab Januar Ihrem Hund Globuli geben, dann machen Sie sich strafbar. Und wenn Sie als Tierheilpraktikerin ab Januar einem Pferdebesitzer Globuli für sein Tier empfehlen, dann machen Sie sich ebenfalls strafbar. Beides sind dann Ordnungswidrigkeiten und können mit mehreren tausend Euro Strafzahlung belegt werden. Diese Absurdität möchte der Bundesrat am Freitag, 17.9., beschließen. Sie ist Teil des zur Verabschiedung anstehenden Gesetzespaketes zum neuen Tierarzneimittelgesetz (TAMG), das ab Janaur 2022 in Kraft treten soll. Gegen dieses absurde Gesetz aktiv geworden sind Tierheilpraktiker*innen, die u.a. eine Petition gestartet haben (Watchblog berichtete: Link). Über den aktuellen Stand sprach ich mit der

homöopathie

Die Homöopathie hat 30 Millionen Fans in Deutschland, wie eine neue Umfrage zeigt

Homöopathie hat keine Verwender, sondern Homöopathie hat Fans, die sehr treu sind. So kann man die Ergebnisse der jährlichen Meinungsumfrage des Instituts Forsa im Auftrag eines Homöopathie-Herstellers umschreiben. Seit Jahren geben über die Hälfte der Befragten an, dass sie Homöopathie anwenden, so auch in diesem Jahr (54 Prozent = 30 Millionen Menschen, umgerechnet auf die Gesamtbevölkerung ab 18 J.). Zwischen 53 und 56 Prozent lag die Zahl in den letzten fünf Jahren. Eine solch treue Fan-Community wie die Homöopathie hat kaum ein Bereich der konventionellen Medizin. Und Homöopathie hat Fans über die Generationen hinweg. Zwischen 18 und 59 Jahren nehmen

homöopathie

Schulmedizinische Leitlinie definiert Homöopathie als empfehlenswerte Therapie bei Krebs / Interview mit Prof. Frass

Medien und die Anti-Homöopathie-Lobby versuchen lautstark, ein Tabuthema bei der homöopathischen Therapie zu definieren – Krebs. Ausgerechnet das höchste schulmedizinische Gremium widerlegt nun diese Medien und Anti-Homöopathie-Lobby. Dieses Gremium (AWMF) versammelt die bekanntesten schulmedizinischen Krebs-Organisationen und definiert für die Therapie, wie der Stand der Wissenschaft für die Behandlung von Krebs ist (S3-Leitlinie Komplementärmedizin in der Krebsbehandlung, Link zum PDF – 630 Seiten). Und ausgerechnet das höchste schulmedizinische Gremium spricht sich dafür aus, dass Homöopathie in der Onkologie eingesetzt werden kann: „Es liegen Daten aus einer RCT zum Einsatz von klassischer Homöopathie vor.…aufgrund der stark positiven Ergebnisse dieser Studie [kann] der Einsatz

homöopathie

Bundestag will Homöopathie für Tiere verbieten: Sie können Petition unterzeichnen, um die Therapie zu retten

Homöopathie boomt für Mensch und Tier. Der Boom ruft seit Jahren auch die Gegner der Therapie auf den Plan. In der Humanmedizin versuchen Medien, Lobbys und Politiker die Stimmung und Regeln gegen Homöopathie zu verschärfen. Jetzt ist die Tiermedizin an der Reihe – gleich mit einem Paukenschlag: Der Bundestag will Homöopathie für Tiere im Bereich der Haustiere für Tierhalterinnen und Tierheilpraktikerinnen verbieten. Der Trick des Gesetzgebers (und der Lobbys dahinter) ist einfach, aber durchschaubar. Das Gesetz verbietet die Anwendung von Homöopathika, die nicht für Tiere explizit zugelassen sind. Er unterläuft damit eine langjährige Praxis, in der Tierhalterinnen und Tierheilpraktikerinnen homöopathische