homöopathie arzt

Auch Ärztekammer Nordrhein schafft Homöopathie-Zusatzbezeichnung ab / Wie unterschiedlich reagieren Arztverbände? DZVHAE-Vorstand verneint Auswirkung auf Ärzte und Patienten, Landesvorstand NRW und HG kritisieren Abschaffung

Nach Bremen und Sachsen-Anhalt hat mit Nordrhein die dritte Ärztekammer die Zusatzbezeichnung Homöopathie abgeschafft. Am 16. November fasste die Kammerversammlung der drittgrößten Kammer Deutschlands diesen Beschluss, der Auswirkungen auf etwa 62.000 Ärzte in Nordrhein, darunter ca. 900 Ärzte für Homöopathie, hat. Alle Ärzte sind Zwangsmitglied der Kammern und bezahlen Gebühren. In einer Mitteilung schreibt die Kammer, dass die Zusatzbezeichnung ab 1.7.2020 gestrichen werde, aber bereits erworbene Zertifikate weiter Gültigkeit haben. Am 27. November steht auch in Schleswig-Holstein die Abschaffung der Homöopathie auf der Tagesordnung der Ärztekammerversammlung ab 15.30 Uhr. Der Vorstand empfiehlt die Abschaffung (Bericht im Watchblog.). Sie wäre die

Milliardenkonzern Oetker knickt vor Homöopathie-Community ein und beendet Homöopathie-Bashing / Skeptiker-Lobby keift gegen Oetker und Globuli-Community

Gestern hatte der Homoeopathiewatchblog als erstes Medium und einziges Homöopathie-Medium auf die Aktion des Milliardenkonzern Dr. Oetker aufmerksam gemacht: Oetker hatte in einem Tweet die Homöopathie verunglimpft mit dem Hinweis, dass das ein Marketing-Tweet sei. Heute knickt der Konzern ein. Der Homoeopathiewatchblog hatte im Blog und auf Twitter dazu aufgerufen, sich das Homöopathie-Bashing nicht gefallen zu lassen und hatte konkrete Aktivitäten vorgeschlagen.   Heute hat der Milliardenkonzern Oetker auf diese Aktivitäten reagiert und hat seinen Tweet gelöscht, wie er auf Twitter schreibt:   Oetker wird für seine Entscheidung öffentlich von einer Führungsperson der Anti-Homöopathie-Lobby kritisiert, die fragt „Warum knickt Ihr

homöopathie

Milliardenkonzern Dr. Oetker agitiert öffentlich gegen Homöopathie und startet Twitter-Aktion gegen Globuli

7 Milliarden Euro Umsatz machte die Oetker-Gruppe 2018 lt. Wikipedia, zu der auch der Pizza- und Backwarenhersteller Dr. Oetker Pizza gehört. Der Milliardenkonzern steigt in die Kampagne gegen Homöopathie ein und veröffentlicht heute einen Tweet „Homöopathische Pizza … besonders teuer und mit köstlichen Spuren von Fischstäbchen #Homöopathie“. Offenbar glaubt der Konzern, dass er die Aufmerksamkeit rund um das Homöopathie-Bashing nutzen kann, um sich bei den Homöopathie-Hassern beliebt zu machen. Oetker ist das erste Milliardenunternehmen, dass sich öffentlich gegen Homöopathie positioniert und versucht, Homöopathie-Bashing als Marketing-Methode für Umsatzsteigerung zu nutzen. Andere Unternehmen agitieren selbst im Hintergrund und nutzen für Bashing und

homöopathie

Schweizer Ärzte für Homöopathie/CAM sparen mehr als 50% der Antibiotika ein / Interview mit zwei Ärztinnen (Gisela Etter, Ulrike Fröhlich) über Gründe

Die Schweizer Tageszeitung Tagesanzeiger berichtet Erstaunliches: Ärzte für Homöopathie und für weitere CAM-Methoden aus der Schweiz verschreiben mehr als 50 % weniger Antibiotika als ihre konventionell-medizinischen Kollegen. Das habe eine Auswertung des Verbandes Dakomed von Krankenkassendaten ergeben. Normale Hausärzte verordneten laut der Auswertung im Schnitt bei 13 Prozent der Patienten Antibiotika, Komplementärmediziner bei 4 bis 7 Prozent. Fazit: das entspricht einer Antibiotika-Ersparnis zwischen 52 % und 70 %. Mich interessieren die Schweizer Hintergründe, daher fragte ich Dr. Gisela Etter. Die Ärztin für Homöopathie moderierte gestern eine Veranstaltung der Dakomed zum Thema Antibiotika/Homöopathie. Sie ist außerdem Präsidentin der Union schweizerischer komplementärmedizinischer

homöopathie

Ärztekammer Nordrhein entscheidet am Samstag über Streichung der Homöopathie-Zusatzbezeichnung

Nach Bremen und Sachsen-Anhalt ist die Ärztekammer Nordrhein die dritte Kammer, die über das Ende der Homöopathie als Zusatzbezeichnung entscheidet – am 16.11. bei der Kammerversammlung. Nachdem die ersten beiden Kammern gegen Homöopathie entschieden haben, sieht es auch in Nordrhein nicht günstig für die Therapie aus, wie ich aus ärztlichen Kreisen höre. Kammervorsitzender ist Rudolf Henke, Bundestagsabgeordneter (CDU) und Homöopathie-Gegner. Nordrhein ist die drittgrößte Ärztekammer Deutschlands mit etwa 62.000 Mitgliedern. Am Samstag zur Kammerversammlung haben alle Kammermitglieder Zutritt, soweit Platz vorhanden ist. Ärzte (noch mit Zusatzbezeichnung Homöopathie) aus Nordrhein können also bei der Versammlung teilnehmen (Beginn 10 Uhr, Düsseldorfer Haus

Zwei bekannte Homöopathie-Experten übernehmen Artikel des Homoepathiewatchblog und weisen auf ihn hin: Prof. Michael Frass und Dana Ullman

Als Globuli-User, PR-Berater und Blogger freue ich mich über die Resonanz und Relevanz des Homoeopathiewatchblog sehr. Vor wenigen Tagen haben der Homoeopathiewatchblog und der Heilpraktiker-Newsblog zusammen einen neuen Leser-Rekord aufgestellt: 80.000 Leser … an einem Tag. Eine beachtliche Resonanz für Blogs. Auch für die Relevanz des Homoeopathiewatchblog gibt es immer wieder schöne Belege. Sei es, dass die Tageszeitung TAZ den Watchblog verlinkt (Link) oder dass anerkannte Homöopathie-Experten auf den Watchblog hinweisen. Hier zwei aktuelle Beispiele. Beispielsweise hat Prof. Michael Frass einen Artikel des Homoeopathiewatchblog auf seiner Webseite 1:1 übernommen (Link).   Oder der US-Homöopath Dana Ullmann (Autor von zehn Büchern