weiterbildung homoeopathie

Was und wie Ärzte in Homöopathie-Fortbildungen lernen: Bericht einer Ärztin vom Kurs der Hahnemann-Gesellschaft

(In eigener Sache: dies ist der 200. Artikel seit Start des HomöopathieWatchblog am 15.9.18) Die Aus- und Weiterbildungen in Bereich Homöopathie für Ärzte werden, z.B. an Unis, immer weiter eingeschränkt. Doch es gibt trotzdem Lichtblicke außerhalb der Universitäten. Mit der ärztlichen Hahnemann-Gesellschaft hat sich ein wenigstens ein Verband die Fortbildung auf wissenschaftlichem Niveau auf die Fahne geschrieben. Heute berichtet die Ärztin Dr. Eva Koll über den Drei-Monats-Kurs Homöopathie der Hahnemann-Gesellschaft (HG) im Homoeopathiewatchblog.  Die HG-Vorständin Ulrike Fröhlich hat diese Transparenz möglich gemacht. Ich finde diese Transparenz der Ärzte der Hahnemann-Gesellschaft vorbildlich auch für uns Globuli-User, die schließlich den Ärzten und ihrer Aus-

hahnemann briefmarke

Eine Heilpraktikerin appelliert an Heilpraktiker und Ärzte: „Gemeinsam und wirkungsvoll auflehnen“ gegen Skeptiker

Ein Jahresrückblick einer Heilpraktikerin: „Als relativer Berufsneuling (Praxis für Homöopathie seit einigen Jahren) bin ich überrascht, mit welchen Themen ich mich auseinandersetzen muss. Hoch motiviert und nur das Wohl des Patienten im Blick startete ich, um zunehmend erleben zu müssen, wie eine sog. Skeptikerbewegung alles dran setzt, diese so wertvolle Heilmethode Homöopathie in den Schmutz zu ziehen, Patienten abzuschrecken und sie aus dem Leistungskatalog der Krankenkassen zu verbannen. Andere Naturheilverfahren werden folgen. Dieser Bewegung geht es aber mitnichten um das Wohl der Patienten, auch wenn sie das auf ihr Schild schreibt. Ich bin schockiert, zu sehen, wie auch die Presse

hai-homoeopathie

Tipp: Was kann jeder Heilpraktiker und jeder Arzt sofort für seine Patienten und gegen die INH unternehmen?

Häufig werde ich als PR-Berater gefragt, was jeder Heilpraktiker und jeder Arzt in der Öffentlichkeitsarbeit tun kann. Als Gegengewicht gegen die Fakenews der Globuli-Gegner. Ziel: Globuli-User sachlich informieren und ein fundiertes Gegengewicht gegen die Hetze und Propaganda mit Fake News der Homöopathie-Gegner aufbauen. Zielgruppe: Patienten. Maßnahme: Hier meine Empfehlung, die für jeden ohne PR-Vorkenntnisse leicht umsetzbar ist und sofort Ergebnisse bringt. Ein Tipp mit konkreter Maßnahmenbeschreibung exklusiv für Globuli-Club-Mitglieder: Klicken.

transparenz-homoeopathie

Wie läuft Ärzte-Fortbildung Homöopathie ab? Bericht einer Ärztin

Die Aus- und Weiterbildungen in Bereich Homöopathie für Ärzte werden, z.B. an Unis, immer weiter eingeschränkt. Doch es gibt auch Lichtblicke. Am Dienstag berichtet die Ärztin Dr. Eva Koll über den Drei-Monats-Kurs Homöopathie der Hahnemann-Gesellschaft (HG) im Homoeopathiewatchblog. Die HG-Vorständin Ulrike Fröhlich hat diese Transparenz möglich gemacht. Mit der ärztlichen Hahnemann-Gesellschaft hat sich ein wenigstens ein Verband die Fortbildung auf wissenschaftlichen Niveau auf die Fahnen geschrieben. Ich finde diese Transparenz der Ärzte der Hahnemann-Gesellschaft vorbildlich auch für uns Globuli-User, die schließlich den Ärzten und ihrer Aus- und Fortbildung vertrauen müssen. Wenn wir etwas nicht zu wissen bekommen, dann können wir Globuli-User auch

bilanz-homoeopathie

10 Antworten zur Bilanz: HomoeopathieWatchblog macht manchen Homöopathen Angst/ Wie sehen Heilpraktiker und Ärzte das Jahr 2018 für die Homöopathie? Wie sehen sie die Stärke von Natalie Grams&Co? Wie schätzen sie die Stärke der Globuli-Community ein? Viele überraschende Antworten auf die Meinungsumfrage des Homoeopathiewatchblog

Erstmals hat der HomoeopathieWatchblog eine Meinungsumfrage bei Experten für Homöopathie durchgeführt. Es geht darum, wie diese die Situation der Homöopathie einschätzen, und zwar sowohl die Bedrohung durch die Globuli-Gegner als auch die notwendigen Maßnahmen, um die Homöopathie zu stärken und zu verteidigen. Dafür habe ich Heilpraktiker, Ärzte, Wissenschaftler, Globuli-User etc. befragt. Viele bisher Antwortenden setzen ihre Hoffnung beim Ringen mit den Globuli-Gegnern vor allem auf eine einzige Gruppe, die ihnen aus der Patsche mit dem INH heraus helfen soll. Eine ärztlich tätige Person ruft zusätzlich zu gemeinsamen Aktivitäten auf und formuliert konkrete Vorschläge. Ohne diese gemeinsame Aktion sei die Homöopathie

homöopathie karikatur mb

Schonungslose Jahresbilanz: wie steht es um die Homöopathie 2018? Fragen an Heilpraktiker, Ärzte et al.

Zum Jahresende möchte ich im Watchblog eine Bilanz ziehen über die Situation der Homöopathie in Deutschland 2018. Es soll eine realistische Einschätzung durch die Experten der Branche werden. Kein Um-den-heißen-Brei-herum-reden. Dazu befrage ich Ärzte, Heilpraktiker, Wissenschaftler, Globuli-User mit diesen sechs Fragen: Wie stark ist die Bedrohung der Homöopathie durch die INH und GWUP und andere Globuli-Gegner wie tendenziöse Medienberichte? Was hat sich 2018 verändert in der Bedrohung durch die Globuli-Gegner? Ist sie stärker oder schwächer oder gleichbleibend? Wie stark ist die Gegenwehr der Homöopathie gegen INH und GWUP einzuschätzen? Wie stark ist die Bedrohung der Homöopathie durch die Politik (Gesetzesvorlage