presserat faz homoeopathie

(Für Club-Mitglieder) Tendenziöser Homöopathie-Artikel: Presserat beginnt mit Verfahren gegen FAZ und Redakteurin Denise Peikert

Der Homoeopathiewatchblog hatte beim Presserat Anzeige erstattet (Bericht) gegen die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung und die Redakteurin Denise Peikert. Sie hatte am 29.10. einen tendenziösen Artikel gegen Homöopathie veröffentlicht. Nun ist das Bestätigungsschreiben des Presserat eingetroffen (Bild oben), dass das Verfahren um den Artikel “Streit um Homoeopathie” eröffnet ist. Der ehrenamtliche Presserat tritt viermal im Jahr zusammen und berät über die [ … weiter lesen als Globuli-Club-Mitglied … ]

————————————————————————————-
Sie möchten diesen Artikel in voller Länge lesen? Dafür brauchen Sie ein Passwort. Das erhalten Sie, wenn Sie Globuli-Club-Mitglied sind. Bitte beschreiben Sie in einer E-Mail an mich ( christian.j.becker.redaktion (at) homoeopathiewatchblog.de) wie Ihre Verbindung zur Homöopathie ist (beruflich/privat), wie der Name Ihrer Webseite lautet (Pflichtangabe!) und warum Sie die Artikel des Watchblog ganz lesen möchten. Ich werde Ihre Angaben prüfen und Ihnen dann Informationen mailen, wie Sie Mitglied des Globuli-Club werden und wie Sie das Passwort erhalten können.
Was haben Sie von der Mitgliedschaft? Sie sind informiert und helfen der Globuli-Community, die Homöopathie gegen die Anti-Homöopathie-Lobby zu verteidigen. Danke für Ihr Interesse, Christian J. Becker, Redakteur des Homoeopathiewatchblog.


(Für Club-Mitglieder) EuGH entscheidet über Homöopathika nach DHU-Klage

Die EuGH-Richter müssen nach Klage der Deutschen Homöopathie-Union (DHU) entscheiden, ob registrierte Homöopathika mit Dosierungsangaben versehen sein dürfen, schreibt Apotheke Adhoc. Das Bundesverwaltungsgericht (BVerwG) legte eine Klage der Deutsche Homöopathie-Union (DHU) gegen das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) zur Vorabentscheidung vor. Ein Zeitfenster für die Entscheidung liegt noch nicht vor. Das Karlsruher Unternehmen hatte die Dosierungsangaben beim BfArM beantragt. [ … weiter lesen als Globuli-Club-Mitglied … ]

————————————————————————————-
Sie möchten diesen Artikel in voller Länge lesen? Dafür brauchen Sie ein Passwort. Das erhalten Sie, wenn Sie Globuli-Club-Mitglied sind. Bitte beschreiben Sie in einer E-Mail an mich ( christian.j.becker.redaktion (at) homoeopathiewatchblog.de) wie Ihre Verbindung zur Homöopathie ist (beruflich/privat), wie der Name Ihrer Webseite lautet (Pflichtangabe!) und warum Sie die Artikel des Watchblog ganz lesen möchten. Ich werde Ihre Angaben prüfen und Ihnen dann Informationen mailen, wie Sie Mitglied des Globuli-Club werden und wie Sie das Passwort erhalten können.
Was haben Sie von der Mitgliedschaft? Sie sind informiert und helfen der Globuli-Community, die Homöopathie gegen die Anti-Homöopathie-Lobby zu verteidigen. Danke für Ihr Interesse, Christian J. Becker, Redakteur des Homoeopathiewatchblog.


(Für Club-Mitglieder) Uni Mainz agitiert mit Strategie gegen Homöopathie/ 4 Beispiele inkl. von SPD bezahlter Studie

Am 14.11. hält die Anti-Homöopathie-Lobbyistin Natalie Grams einen Lobby-Vortrag, der als Wissenschaftsvortrag vor Studierenden getarnt ist. In Wirklichkeit scheint der Vortrag zur Anti-Homöopathie-Kamapagne zu gehören, zu der die Universität Mainz ebenfalls zu gehören könnte. Vier Beispiele für die mögliche Uni-Strategie: 1) Mit dem Lobbyisten-Vortrag von Natalie Grams soll der Homöopathie die Wissenschaftlichkeit abgesprochen werden. Globuli sollen nach Grams-Wunsch und Wunsch [ … weiter lesen als Globuli-Club-Mitglied … ]

————————————————————————————-
Sie möchten diesen Artikel in voller Länge lesen? Dafür brauchen Sie ein Passwort. Das erhalten Sie, wenn Sie Globuli-Club-Mitglied sind. Bitte beschreiben Sie in einer E-Mail an mich ( christian.j.becker.redaktion (at) homoeopathiewatchblog.de) wie Ihre Verbindung zur Homöopathie ist (beruflich/privat), wie der Name Ihrer Webseite lautet (Pflichtangabe!) und warum Sie die Artikel des Watchblog ganz lesen möchten. Ich werde Ihre Angaben prüfen und Ihnen dann Informationen mailen, wie Sie Mitglied des Globuli-Club werden und wie Sie das Passwort erhalten können.
Was haben Sie von der Mitgliedschaft? Sie sind informiert und helfen der Globuli-Community, die Homöopathie gegen die Anti-Homöopathie-Lobby zu verteidigen. Danke für Ihr Interesse, Christian J. Becker, Redakteur des Homoeopathiewatchblog.


froehlich-apotheke-adhoc

Interview mit Ulrike Fröhlich in Apotheke Adhoc über Lobby-Skandalvortrag an Uni Mainz: “Hahnemann-Gesellschaft macht mobil”

5 Millionen Seitenabrufe hat das größte gesundheitspolitische Online-Magazin pro Monat: jeder Gesundheitspolitiker und -Journalist liest Apotheke Adhoc. Heute veröffentlicht es ein Interview mit Ulrike Fröhlich, Vorständin der ärztlichen Hahnemann-Gesellschaft. Sie spricht über den Widerstand gegen den Lobbyvortrag von Natalie Grams an der Uni Mainz. Ihr haben sich zahlreiche Heilpraktiker und Ärzte angeschlossen. Der Ärzteverband DZVhÄ jedoch nicht. Der Einstieg des [ … weiter lesen als Globuli-Club-Mitglied … ]

————————————————————————————-
Sie möchten diesen Artikel in voller Länge lesen? Dafür brauchen Sie ein Passwort. Das erhalten Sie, wenn Sie Globuli-Club-Mitglied sind. Bitte beschreiben Sie in einer E-Mail an mich ( christian.j.becker.redaktion (at) homoeopathiewatchblog.de) wie Ihre Verbindung zur Homöopathie ist (beruflich/privat), wie der Name Ihrer Webseite lautet (Pflichtangabe!) und warum Sie die Artikel des Watchblog ganz lesen möchten. Ich werde Ihre Angaben prüfen und Ihnen dann Informationen mailen, wie Sie Mitglied des Globuli-Club werden und wie Sie das Passwort erhalten können.
Was haben Sie von der Mitgliedschaft? Sie sind informiert und helfen der Globuli-Community, die Homöopathie gegen die Anti-Homöopathie-Lobby zu verteidigen. Danke für Ihr Interesse, Christian J. Becker, Redakteur des Homoeopathiewatchblog.


Praxis-Grams

Warum hat Natalie Grams Kampagne gegen Heilkpraktiker gestartet? 1 Milliarde Euro, laut Analyse eines Heilpraktikers

Als die Praxis der Homöopathin Natalie Grams zu wenig abwarf, da machte sie den Laden dicht (sieht oben, Screenshot 12.7.2014), übergab den Schlüssel in der Heidelberger Kriegsstraße ihrer Kollegin, und sattelte auf Anti-Homöopathie-Lobbyistin bei der Skeptiker-Bewegung GWUP um. Heute ist ihr Job, Amalgam für die Pharmalobby zu verteidigen oder mit der Gwup Glyphosat für die Chemielobby anzupreisen und Therapierichtungen wie [ … weiter lesen als Globuli-Club-Mitglied … ]

————————————————————————————-
Sie möchten diesen Artikel in voller Länge lesen? Dafür brauchen Sie ein Passwort. Das erhalten Sie, wenn Sie Globuli-Club-Mitglied sind. Bitte beschreiben Sie in einer E-Mail an mich ( christian.j.becker.redaktion (at) homoeopathiewatchblog.de) wie Ihre Verbindung zur Homöopathie ist (beruflich/privat), wie der Name Ihrer Webseite lautet (Pflichtangabe!) und warum Sie die Artikel des Watchblog ganz lesen möchten. Ich werde Ihre Angaben prüfen und Ihnen dann Informationen mailen, wie Sie Mitglied des Globuli-Club werden und wie Sie das Passwort erhalten können.
Was haben Sie von der Mitgliedschaft? Sie sind informiert und helfen der Globuli-Community, die Homöopathie gegen die Anti-Homöopathie-Lobby zu verteidigen. Danke für Ihr Interesse, Christian J. Becker, Redakteur des Homoeopathiewatchblog.


Mail an 37: Auch Präsident der Uni Mainz verteidigt sich und Anti-Homöopathie-Lobbyistin Natalie Grams

Wenn man gar keine Argumente mehr hat, dann packt man die formaljuristische Schiene aus. Und man positioniert sich als einfacher Raumzurverfügungssteller. Das ist das Hauptargument des Präsidenten der Uni Mainz, Prof. Georg Krausch, in einer E-Mail am 13.11. an alle 37 Ärzte, Heilpraktiker und Interessierte, die bei ihm gegen den Grams-Lobbyvortrag protestiert haben. Zuvor hatte die Uni-Pressesprecherin den Grams-Vortrag gegenüber [ … weiter lesen als Globuli-Club-Mitglied … ]

————————————————————————————-
Sie möchten diesen Artikel in voller Länge lesen? Dafür brauchen Sie ein Passwort. Das erhalten Sie, wenn Sie Globuli-Club-Mitglied sind. Bitte beschreiben Sie in einer E-Mail an mich ( christian.j.becker.redaktion (at) homoeopathiewatchblog.de) wie Ihre Verbindung zur Homöopathie ist (beruflich/privat), wie der Name Ihrer Webseite lautet (Pflichtangabe!) und warum Sie die Artikel des Watchblog ganz lesen möchten. Ich werde Ihre Angaben prüfen und Ihnen dann Informationen mailen, wie Sie Mitglied des Globuli-Club werden und wie Sie das Passwort erhalten können.
Was haben Sie von der Mitgliedschaft? Sie sind informiert und helfen der Globuli-Community, die Homöopathie gegen die Anti-Homöopathie-Lobby zu verteidigen. Danke für Ihr Interesse, Christian J. Becker, Redakteur des Homoeopathiewatchblog.