homöopathie

Helfen Sie mit, die #Globukalypse-Kampagne der Skeptiker-Lobby auf Wikipedia zu löschen

Die Anti-Homöopathie-Lobby der Skeptiker-Organisation nutzt in sozialen Medien einen Begriff mit religiös-fanatischer Anmutung gegen Homöopathie: Globukalypse, ein zusammengesetztes Wort aus Apokalypse und Globuli. Nun versucht die Lobby, diesen Begriff auch auf Wikipedia mit einem Eintrag in seiner Wertigkeit aufzuladen.

Jedoch gibt es auf Wikipedia einen leisen Widerstand seit 20. August gegen den Skeptiker-Begriff. Der versuchte Eintrag für für den Lobbynamen „Globukalypse“ ist zur Löschung wegen mangelnder Relevanz vorgeschlagen.

Sie können diese Löschung des Skeptiker-Begriffs Globukalypse auf Wikipedia unterstützen, indem sie die Löschung des Begriffs mit beantragen.

Hier geht es zum versuchten Eintrag des Anti-Homöopathie-Begriffs (Link) und hier zur Löschseite (Link), die Sie nutzen können.

Der Heilpraktiker Jörg Wichmann hat einen lesenwerten Gastbeitrag im Homoeopathiewatchblog geschrieben, wie die Skeptiker-Lobby Einfluss auf Wikipedia nimmt (Link). Er ist auch der Motor hinter Freewiki, der unabhängigen Alternative zu Wikipedia. Er schreibt im Gastbeitrag: „Die Informations- und Deutungshoheit der Wikipedia bei umstrittenen Themen relativieren. Für die Homöopathie, wie auch für die meisten anderen alternativ-medizinischen Richtungen ist die diffamierende Darstellung in der Online-Enzyklopädie Wikipedia ein großes Problem. Die Interessensgruppen, die überall in den Medien für negative Berichterstattung sorgen und Falschnachrichten verbreiten, haben die entsprechenden Artikel in Wikipedia fest im Griff. Wikipedia ist international so groß und wichtig geworden, dass sie faktisch ein Monopol auf die Verbreitung, Darstellung und Deutung von Informationen besitzt. Und auch in Bezug auf Meinungen, die sich als Information tarnen, wie dies bei Themen der Alternativmedizin und bei etlichen anderen Themen der Fall ist. (Belege zB. hier: Link http://de.pluspedia.org/wiki/Kritik_an_Wikipedia)“

Wie weltweit die Skeptiker-Lobby Wikipedia unterwandern und inhaltlich missbrauchen, darüber gibt es eine Doktorarbeit von Marius Beyersdorff „Wer definiert Wissen? (Link). Er analysiert, dass Benutzerkonten von Homöopathie-Befürwortern in Wikipedia gesperrt und Studien aus den Literaturangaben gelöscht werden, wenn sie die Wirksamkeit belegen. Auch werden Artikel gesperrt, sodass eine weitere Bearbeitung nicht möglich ist. Er kommt zum Fazit, dass Wikipedia ist in Bezug auf die Homöopathie eine Plattform ist, auf der eine Gruppe von Menschen ihre persönliche Überzeugung unter dem Deckmantel der Wissenschaft vorträgt.


Foto: Screenshot Wikipedia

Ich freue mich auf Ihren Kommentar, bitte beachten Sie die Kommentarregeln und die DSGVO (siehe Menü). Danke und viel Freude

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.