homöopathie hpathy

Weltweite Graswurzelbewegung gegen politische Angriffe auf Homöopathie fordert größte Homöopathie-Webseite Hpathy.com

Üblicherweise schreibt die Hpathy.com als weltweit größte Webseite zur Homöopathie über medizinische Fachthemen, mit denen die Autoren Patienten, Studenten, Ärzte etc. informieren und fortbilden möchten. Doch im Juli-Editorial richtet die Hpathy.com jenseits der üblichen Fachthemen mit seinem Chef-Autoren Alan Schmukler einen Appell an die weltweite Globuli-Community, um die Therapie gegen die Anti-Homöopathie-Lobby zu verteidigen.

Hpathy.com schreibt, dass die Homöopathie und die restliche ganzheitliche Medizin aktuell vor einem kritischen Moment stehe. Es bedürfe einer riesigen Graswurzelbewegung, um gegen die Angriffe auf die Homöopathie vorzugehen: „Die Millionen von Menschen, die die Homöopathie und andere Naturheilverfahren anwenden, sowie jeder, der die Freiheit schätzt, müssen sich entscheiden, ob sie das Wahlrecht in der medizinischen Versorgung wollen oder eine von Pharma diktierte Gesellschaft, die von ihrer Krankheit profitiert.“

Auslöser für den Aufruf ist die Bewertung der Kampagne in Frankreich gegen Homöopathie durch Hpathy.com. Ihr Urteil: „Frankreich fällt in die Hände der Pharmakonzerne“. Hpathy.com stuft die Folgen ein: “ Wir haben ähnliche Angriffe auf die Homöopathie durch Regierungsstellen in Italien, Spanien, Australien, den USA usw. gesehen. Die Angriffe werden von korrupten Regierungsbeamten auf höchster Ebene choreographiert. Zu ihren Taktiken gehören Scheinstudien, Desinformationskampagnen in der Presse, Verleumdungen von Persönlichkeiten, die die Homöopathie unterstützen (z.B. Prinz Charles, der kürzlich Schirmherr der Homöopathie-Gesellschaft in GB wurde) und die Untergrabung der Homöopathie in Apotheken durch staatliche Vorschriften und Gerichtsverfahren.“

Die Webseite Hpathy.com wurde 2001 vom homöopathischen Arzt Dr. Manish Bhatia gegründet. Seine Motivation: „Inspiriert von Community-Projekten wie Linux, DMoz, Wikipedia usw., entschied ich mich, Hpathy auch zu einem Community-Projekt zu machen„. Seitdem besuchen Millionen Besucher Hpaty.com, mehr als 1.500 Autoren (u.a. Rajan Sankaran, George Vithoulkas, Thomas Quak, Dana Ullmann u.a.) schreiben für das Portal. Es integriert auch die weltweit größte Online-Bibliothek homöopathischer Bücher.

homöopathie homeopathy manish bhatiaIm Interview mit dem Homoeopathiewatchblog hat Dr. Manish Bhatia im Mai die Hintergründe zur Webseite Hpathy.com erläutert (Link zum ganzen Interview, auch über Homöopathie in Indien): „Ich habe Hpathy.com 2001 gegründet. Der Hauptgrund für den Start war die Erkenntnis, dass es damals kaum homöopathische Literatur online gab. Es gab nur eine Handvoll Websites und auch sie hatten wenig Inhalt. Ich bin auch Absolvent der Informatik, also fühlte ich mich in der Lage, diese Lücke zu schließen. Hpathy.com wurde ursprünglich als persönliche Website gegründet, aber ich erkannte bald, dass eine Person nur eine bestimmte Menge bearbeiten kann. Inspiriert von Community-Projekten wie Linux, DMoz, Wikipedia usw., entschied ich mich, Hpathy auch zu einem Community-Projekt zu machen. Ich habe ein paar Online-Freunde eingeladen und wir haben angefangen, gemeinsam daran zu arbeiten. Im Jahr 2004 haben wir die erste elektronische Zeitschrift für Homöopathie, „Homeopathy for Everyone“, gestartet. Danach erhielten wir ungeheure Liebe und Unterstützung von der Gemeinschaft und Hpathy wurde bald zur größten und meistbesuchten Homöopathie-Website. Heute bedienen wir jedes Jahr Millionen von Lesern mit kostenlosen, professionellen Inhalten. Und Hpathy wird immer noch von einem Team freiwilliger Redakteure geleitet! Wir haben vor kurzem ein weiteres großes Projekt gestartet. Sie heißt Homöopathie-Online-Bibliothek und ist verfügbar unter https://homeopathybooks.in. Hier digitalisieren wir die gesamte historische homöopathische Literatur. Wir haben bereits fast 200 Bücher und 450 Zeitschriften zur Verfügung gestellt.“


Foto: Screenshot Webseite Hpathy.com, Grafik Schmukler


 

Zum Weiterlesen die 30 neuesten Homoeopathiewatchblog-Artikel:

rettedeinehomoeopathie
Erneute Niederlage der Skeptiker: Grünen-Chef Habeck beendet Kommission mit Anti-Homöopathie-Lobby – wegen Durchstechen von Infos durch Skeptiker-Lobby
Die Grünen zeigen der Anti-Homöopathie-Lobby aus Rossdorf die Grenzen ihrer Lobby-Fähigkeiten auf. Heute hat der Grünen-Vorstand eine Entscheidung gefällt, die
> Artikel lesen
homöopathie
Welche positiven Nachrichten gab es 2019 für die Homöopathie und ihre Verteidigung? Hier 62 Beispiele
Liest man Zeitungen und Zeitschriften oder schaut man TV zum Thema Homöopathie, dann gab es 2019 vor allem kritische und
> Artikel lesen
homöopathie
„Zeigen Sie Flagge für Homöopathie“ auf zwei Vorträgen der Skeptiker-Lobby in Berlin und München: Aufruf des Aktionsbündnis #RetteDeineHomöopathie von Heilpraktiker*innen
Die Skeptiker-Lobby führt zwei öffentliche Vorträge in den nächsten Tagen in Berlin und München durch. Zu deren Besuch ruft das
> Artikel lesen
homöopathie
Zusatzbezeichnung Homöopathie in Baden-Württemberg gerettet / #RetteDeineHomöopathie
Nach den vielen schlechten Nachrichten aus Ärztekammern in letzter Zeit gibt es eine gute Nachricht: in Baden-Württemberg hat heute die
> Artikel lesen

Ich freue mich auf Ihren Kommentar, bitte beachten Sie die Kommentarregeln (sachlich, Meinung ohne Beleidigung etc.) und die DSGVO (siehe Menü).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.