gewitter-homoeopathie

US-Gesundheitsbehörde FDA droht erstmals deutschem Homöopathie-Hersteller mit Verkaufsverbot

Bislang waren deutsche Hersteller von Homöopathika durch die weltweite Anti-Globuli-Kampagne von Politik, Lobbys und Medien aus ihrer Sicht kaum betroffen. Betroffen waren die Therapie, die Therapeuten und die Patienten. Das könnte sich mit einer Entscheidung der weltweit wichtigsten Gesundheitsbehörde ändern. Erstmals drohte die FDA am 11. Juni einem deutschen Homöopathika-Hersteller mit Verkaufsverbot und gab ihm 15 Tage Zeit. Am 11. [ … weiter lesen als Globuli-Club-Mitglied … ]

————————————————————————————-
Sie möchten diesen Artikel in voller Länge lesen? Dafür brauchen Sie ein Passwort. Das erhalten Sie, wenn Sie Globuli-Club-Mitglied sind. Bitte beschreiben Sie in einer E-Mail an mich ( christian.j.becker.redaktion (at) homoeopathiewatchblog.de) wie Ihre Verbindung zur Homöopathie ist (beruflich/privat), wie der Name Ihrer Webseite lautet (Pflichtangabe!) und warum Sie die Artikel des Watchblog ganz lesen möchten. Ich werde Ihre Angaben prüfen und Ihnen dann Informationen mailen, wie Sie Mitglied des Globuli-Club werden und wie Sie das Passwort erhalten können.
Was haben Sie von der Mitgliedschaft? Sie sind informiert und helfen der Globuli-Community, die Homöopathie gegen die Anti-Homöopathie-Lobby zu verteidigen. Danke für Ihr Interesse, Christian J. Becker, Redakteur des Homoeopathiewatchblog.


3 Kommentare

  1. The FDA took action this week against four homeopathic companies that sell injectable homeopathic medicines to MEDICAL professionals, not to the general public.  The irony here is that the FDA was particularly concerned that one company used „Mercurius solubilis“ in one of the products.  So, the FDA  deems homeopathic doses of this substance are DANGEROUS and yet, they allow flu vaccines which have literally hundreds of times higher doses of mercury to be injected in pregnant women, babies, elders, and every other American.  If this homeopathic drug is „dangerous,“ then, flu vaccines are extremely dangerous.

    https://www.fda.gov/news-events/press-announcements/fda-warns-four-manufacturers-unapproved-injectable-drugs-labeled-homeopathic  

  2. Die FDA ist doch nur der Handlanger der Pharma, die Angst um Ihre Gewinne hat wenn keine RR Senker oder Statine mehr verschrieben werden. Die FDA ist ein Lobbyverein, der aufgrund des noch ausbeuterischen Kapitalismus in den USA noch rigoroser gegen langfristiger erfolgreichere Ursachenbehandlung vorgeht.

  3. Unglücklicherweise ist das schon richtig, wie das FDA begründet.
    Nur nebenbei: wie kann man so fahrlässig als Homöopathieproduktehersteller sein und das in dieser inijzierbaren Form vertreiben???
    Wir Homöopathen und in dem Fall auch die Hersteller von homöopathischen Arzneimittel sind nicht selten auch selber Verantwortlich das diese Heilmethode in ein schlechtes Licht gerückt wird.
    Allerdings fehlt es an bei uns an Dreistigkeit und Geld eine Anti-Lobby zu starten und schulmedizinische Medikamente zu verunglimpfen und diese als tödlich darzustellen, was diese ja in der Tat auch nicht selten sind.

Ich freue mich auf Ihren Kommentar, bitte beachten Sie die Kommentarregeln (sachlich, Meinung ohne Beleidigung etc.) und die DSGVO (siehe Menü).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.