Gespräch via Twitter Christian Becker mit Bernd Kramer, taz, Zeit online

Bernd Kramer: 12.12., 17:32 Uhr “Lieber Herr Becker, Sie hatten sich ja schon zum Kongress in Köthen auf mich eingeschossen, und wie ich hier auf Twitter sehe, üben Sie im Moment starke Kritik am DZhÄ. Mich interessiert in meinem Artikel vor allem, warum die Homöopathie so stark polarisiert. Hätten Sie vielleicht selbst einmal Zeit für ein Interview über Ihre Aktivitäten [ … weiter lesen als Globuli-Club-Mitglied … ]

————————————————————————————-
Sie möchten diesen Artikel in voller Länge lesen? Dafür brauchen Sie ein Passwort. Das erhalten Sie, wenn Sie Globuli-Club-Mitglied sind. Bitte beschreiben Sie in einer E-Mail an mich ( christian.j.becker.redaktion (at) homoeopathiewatchblog.de) wie Ihre Verbindung zur Homöopathie ist (beruflich/privat), wie der Name Ihrer Webseite lautet (Pflichtangabe!) und warum Sie die Artikel des Watchblog ganz lesen möchten. Ich werde Ihre Angaben prüfen und Ihnen dann Informationen mailen, wie Sie Mitglied des Globuli-Club werden und wie Sie das Passwort erhalten können.
Was haben Sie von der Mitgliedschaft? Sie sind informiert und helfen der Globuli-Community, die Homöopathie gegen die Anti-Homöopathie-Lobby zu verteidigen. Danke für Ihr Interesse, Christian J. Becker, Redakteur des Homoeopathiewatchblog.