esreicht homöopathie

Wie können Sie den HomoeopathieWatchblog und seine Aktivitäten gegen die Anti-Homöopathie-Lobby und Skeptiker unterstützen?

Heute ist ein kleiner textlicher Meilenstein für den HomoeopathieWatchblog. Dies ist der 300. Blogartikel, den ich zur Homöopathie seit September 2018 veröffentliche. Dies tue ich als Hobbyprojekt morgens zwischen 5 und 7 Uhr, um als Globuli-User die Stimme der Homöopathie stärker hörbar zu lassen. Dabei konnte ich als Verbraucher-Journalist bislang kaum inhaltlich über Homöopathie schreiben, da ein anderes – politisches – Thema zwangsweise im Vordergrund steht: was tun gegen die Kampagne gegen Globuli? Was tun, um die Stimme der Homöopathie zu stärken? Auf der Suche nach Antworten begleiten Sie mich lesend in diesem Blog. Immer häufiger werde ich von Lesern

homöopathie

Montag im Blog: Brief mit offizieller Stellungnahme des Gemeinsamen Bundesausschuss zum Treffen von Hecken mit Lobbyistin Grams und …

… zusätzlich eine Stellungnahme des G-BA zum Arztverband DZVHAE, den der G-BA offen kritisiert im Schreiben: (Red. Anmerkung: Artikel erst am Montag, da ich, anders als angekündigt, ihn am Freitag aus beruflichen Gründen doch nicht zu veröffentlichen schaffe)   Die meisten Artikel (auch dieser über den Brief Hecken) des HomoeopathieWatchblog.de sind nur für Globuli-Club-Mitglieder lesbar. Wie werden Sie Globuli-Club-Mitglied? Per Link oder schreiben Sie mir eine E-Mail an: christian.j.becker.redaktion@homoeopathiewatchblog.de     

homöopathie

Hahnemann-Gesellschaft veröffentlicht Brandbrief zur Rettung der Wahltarife per Petition, weil Verbände DZVHAE und VKHD die Homöopathie-P. nicht unterstützen wollen

Die Petition Rettet die Homöopathie mit den aktuell knapp 4.000 Unterschriften spiegelt, wie sich die Homöopathie-Gemeinschaft entwickelt. Einzelpersonen und einzelne Verbände erheben die Stimme, andere Verbände versinken zunehmend in der Passivität. Die Hahnemann-Gesellschaft veröffentlicht einen Brandbrief, um diese Passivität zu durchbrechen. Immer mehr Einzelpersonen wie Ärzte (Link) und Heilpraktiker (Link) und Patienten unterzeichnen die Petition, begründen dies, und rufen dazu [ … weiter lesen als Globuli-Club-Mitglied … ]

————————————————————————————-
Sie möchten diesen Artikel in voller Länge lesen? Dafür brauchen Sie ein Passwort. Das erhalten Sie, wenn Sie Globuli-Club-Mitglied sind. Bitte beschreiben Sie in einer E-Mail an mich ( christian.j.becker.redaktion (at) homoeopathiewatchblog.de) wie Ihre Verbindung zur Homöopathie ist (beruflich/privat), wie der Name Ihrer Webseite lautet (Pflichtangabe!) und warum Sie die Artikel des Watchblog ganz lesen möchten. Ich werde Ihre Angaben prüfen und Ihnen dann Informationen mailen, wie Sie Mitglied des Globuli-Club werden und wie Sie das Passwort erhalten können.
Was haben Sie von der Mitgliedschaft? Sie sind informiert und helfen der Globuli-Community, die Homöopathie gegen die Anti-Homöopathie-Lobby zu verteidigen. Danke für Ihr Interesse, Christian J. Becker, Redakteur des Homoeopathiewatchblog.


heilpraktiker

Großes Online-Magazin schreibt aktuell an Artikel über Beruf des Heilpraktikers. Aufhänger ist Jubiläum „80 Jahre Heilpraktiker-Gesetz“ im Februar. Hier die Details für HPs und die Pressestellen von HP-Verbänden

„Hallo, mein Name ist Silke Jäger, und ich kümmere mich bei Krautreporter um Gesundheitsthemen. Im Februar wird das deutsche Heilpraktikergesetz 80 Jahre alt. Deshalb möchte ich mir den Beruf des Heilpraktikers genauer anschauen. Hast du eine Frage zu dem Thema? Dann kannst du sie mir hier stellen“, schreibt die Journalistin Silke Jäger, die für das Online-Magazin Krautreporter zum Thema Gesundheit arbeitet, auf [ … weiter lesen als Globuli-Club-Mitglied … ]

————————————————————————————-
Sie möchten diesen Artikel in voller Länge lesen? Dafür brauchen Sie ein Passwort. Das erhalten Sie, wenn Sie Globuli-Club-Mitglied sind. Bitte beschreiben Sie in einer E-Mail an mich ( christian.j.becker.redaktion (at) homoeopathiewatchblog.de) wie Ihre Verbindung zur Homöopathie ist (beruflich/privat), wie der Name Ihrer Webseite lautet (Pflichtangabe!) und warum Sie die Artikel des Watchblog ganz lesen möchten. Ich werde Ihre Angaben prüfen und Ihnen dann Informationen mailen, wie Sie Mitglied des Globuli-Club werden und wie Sie das Passwort erhalten können.
Was haben Sie von der Mitgliedschaft? Sie sind informiert und helfen der Globuli-Community, die Homöopathie gegen die Anti-Homöopathie-Lobby zu verteidigen. Danke für Ihr Interesse, Christian J. Becker, Redakteur des Homoeopathiewatchblog.


rettet homöopathie petition

„Ich lebe für die Homöopathie“: Statements von Heilpraktikern wie Dieter Funke – und von Carola Scheuren und Patienten, warum sie die Petition pro Wahltarife unterzeichnen

Immer mehr Heilpraktiker und Patienten (aktuell 3.0219) zeichnen die Petition Rettet die Homöopathie-Wahltarife. Und einige machen auf Change.org auch öffentlich, warum sie unterschrieben haben. Hier eine Auswahl von 15 Antworten der letzten 24 Stunden. „Warum ich gezeichnet habe“ Dieter Funke: „Ich lebe für die Homöopathie“ Carola Scheuren: „Homöopathie soll integraler Bestandteil des Gesundheitssystems sein.“ Wilhelm Höfer: „Die Homöopathie ist eine großartige Erfindung, wer sie ablehnt hat gar nichts vom Leben vom Lebendigen begriffen. Er ist ein Materialist ohne geistige Grundlage und will doch z.B. als Arzt das Lebendige behandeln.“ Ilse Duscher: „Enttäuschend, dass immer noch die Alternativmedizin diskriminiert wir. Ja, wir

buddha homöopathie

Petition Homöopathie: Was empfiehlt der Verband VKHD der homöopathisch praktizierenden Heilpraktiker seinen Mitgliedern? Hier seine Antwort im HomoeopathieWatchblog

Ich hatte Verbände der Homöopathie gefragt, ob sie die Petition „Rettet die Homöopathie-Wahltarife“ der Hahnemann-Gesellschaft unterstützen. Der Fachverband Deutscher Heilpraktiker hat als erster Verband seine 7.500 Mitglieder aufgerufen, die Petition zu unterstützen (Link). Anders agiert jedoch der Heilpraktiker-Verband VKHD, in dem 1.400 homöopathisch tätige Heilpraktiker zusammengeschlossen sind. Der Vorstand Ralf Dissemond schreibt mir am 23.1. als Antwort auf meine Frage: [ … weiter lesen als Globuli-Club-Mitglied … ]

————————————————————————————-
Sie möchten diesen Artikel in voller Länge lesen? Dafür brauchen Sie ein Passwort. Das erhalten Sie, wenn Sie Globuli-Club-Mitglied sind. Bitte beschreiben Sie in einer E-Mail an mich ( christian.j.becker.redaktion (at) homoeopathiewatchblog.de) wie Ihre Verbindung zur Homöopathie ist (beruflich/privat), wie der Name Ihrer Webseite lautet (Pflichtangabe!) und warum Sie die Artikel des Watchblog ganz lesen möchten. Ich werde Ihre Angaben prüfen und Ihnen dann Informationen mailen, wie Sie Mitglied des Globuli-Club werden und wie Sie das Passwort erhalten können.
Was haben Sie von der Mitgliedschaft? Sie sind informiert und helfen der Globuli-Community, die Homöopathie gegen die Anti-Homöopathie-Lobby zu verteidigen. Danke für Ihr Interesse, Christian J. Becker, Redakteur des Homoeopathiewatchblog.