homöopathie

Petitionsausschuss des Bundestages wird Homöopathie-Petition wahrscheinlich nicht freischalten, deutet Vorsitzender Wendt an

Die Hahnemann-Gesellschaft hatte im HomoeopathieWatchblog den Verdacht geäußert, dass die beim Bundestag eingereichte Petition zur Rettung der Homöopathie-Wahltarife vom Petitionsausschuss gezielt verzögert wird, bis die Abstimmung im Bundestag stattfindet. In der Antwort auf eine Presseanfrage des Watchblog wird der Petitions-Ausschuss-Vorsitzende Marian Wendt (CDU) noch deutlicher. Er deutet an, dass die Petition gar nicht freigeschaltet wird. Er schreibt dem Watchblog am [ … weiter lesen als Globuli-Club-Mitglied … ]

————————————————————————————-
Sie möchten diesen Artikel in voller Länge lesen? Dafür brauchen Sie ein Passwort. Das erhalten Sie, wenn Sie Globuli-Club-Mitglied sind. Bitte beschreiben Sie in einer E-Mail an mich ( christian.j.becker.redaktion (at) homoeopathiewatchblog.de) wie Ihre Verbindung zur Homöopathie ist (beruflich/privat), wie der Name Ihrer Webseite lautet (Pflichtangabe!) und warum Sie die Artikel des Watchblog ganz lesen möchten. Ich werde Ihre Angaben prüfen und Ihnen dann Informationen mailen, wie Sie Mitglied des Globuli-Club werden und wie Sie das Passwort erhalten können.
Was haben Sie von der Mitgliedschaft? Sie sind informiert und helfen der Globuli-Community, die Homöopathie gegen die Anti-Homöopathie-Lobby zu verteidigen. Danke für Ihr Interesse, Christian J. Becker, Redakteur des Homoeopathiewatchblog.