huerde

Montag im Watchblog: Was ist eine wesentliche Hürde für eine aktive Homöopathie-Branche zur Verteidigung der Homöopathie und wie kann man sie überwinden: ein konkreter Vorschlag und ein Beispiel aus anderen Branchen

Beim Homöopathie-Gipfel am 12.1. in Würzburg der Verbände der Homöopathie schwebt ein wichtiges Thema über allen anderen. Wie finanziert und organisiert die Branche die Gegenwehr gegen die Gegner der Globuli? Wie machen das andere Branchen der Gesundheitswirtschaft in einer ähnlichen Situation wie die Homöopathie? Montag im HomoeopathieWatchblog: ein Beispiel, wie andere Branchen das Problem gelöst haben. Und ein konkreter Vorschlag, [ … weiter lesen als Globuli-Club-Mitglied … ]

————————————————————————————-
Sie möchten diesen Artikel in voller Länge lesen? Dafür brauchen Sie ein Passwort. Das erhalten Sie, wenn Sie Globuli-Club-Mitglied sind. Bitte beschreiben Sie in einer E-Mail an mich ( christian.j.becker.redaktion (at) homoeopathiewatchblog.de) wie Ihre Verbindung zur Homöopathie ist (beruflich/privat), wie der Name Ihrer Webseite lautet (Pflichtangabe!) und warum Sie die Artikel des Watchblog ganz lesen möchten. Ich werde Ihre Angaben prüfen und Ihnen dann Informationen mailen, wie Sie Mitglied des Globuli-Club werden und wie Sie das Passwort erhalten können.
Was haben Sie von der Mitgliedschaft? Sie sind informiert und helfen der Globuli-Community, die Homöopathie gegen die Anti-Homöopathie-Lobby zu verteidigen. Danke für Ihr Interesse, Christian J. Becker, Redakteur des Homoeopathiewatchblog.


Ich freue mich auf Ihren Kommentar, bitte beachten Sie die Kommentarregeln (sachlich, Meinung ohne Beleidigung etc.) und die DSGVO (siehe Menü).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.