homöopathie

Größte Stellungnahme pro Homöopathie von Fachleuten: 47 Wissenschaftler, Ärzte und Institutionen rufen Politik zum Erhalt der Therapierichtung auf / Artikel in Fachzeitschrift von Prof. E. Matthiesen

Offenbar machen sich auch Wissenschaftler unter dem Druck der Skeptiker Sorgen um die Homöopathie und wie sie es im Fachdeutsch nennen, die „wissenschafts- und wertplurale“ Forschung. So hat Prof. E. Matthiesen in der Fachzeitschrift „Dt. Zeitschrift für Onkologie ZdO“ einen Artikel und Aufruf veröffentlicht (Link), den 47 Wissenschaftler, Ärzte und Institutionen unterschrieben haben (Unterzeichner am Ende dieses Blogartikels). Hier Auszüge [ … weiter lesen als Globuli-Club-Mitglied … ]

————————————————————————————-
Sie möchten diesen Artikel in voller Länge lesen? Dafür brauchen Sie ein Passwort. Das erhalten Sie, wenn Sie Globuli-Club-Mitglied sind. Bitte beschreiben Sie in einer E-Mail an mich ( christian.j.becker.redaktion (at) homoeopathiewatchblog.de) wie Ihre Verbindung zur Homöopathie ist (beruflich/privat), wie der Name Ihrer Webseite lautet (Pflichtangabe!) und warum Sie die Artikel des Watchblog ganz lesen möchten. Ich werde Ihre Angaben prüfen und Ihnen dann Informationen mailen, wie Sie Mitglied des Globuli-Club werden und wie Sie das Passwort erhalten können.
Was haben Sie von der Mitgliedschaft? Sie sind informiert und helfen der Globuli-Community, die Homöopathie gegen die Anti-Homöopathie-Lobby zu verteidigen. Danke für Ihr Interesse, Christian J. Becker, Redakteur des Homoeopathiewatchblog.


5 Kommentare

  1. Man kann unter nur die Zusammenfassung lesen, braucht dann einen Zugang als User der Zeitschrift. Und wenn man diesen nicht hat, bekommt man auch den Text nicht, Vielleicht könnte der Verleger bei diesem Text eine Ausnahme machen und den Volltext freigeben. Wer kümmert sich darum?

  2. Eine hervorragend gut formulierte Klarstellung, die allen Politikern, Entscheidungsträgern und der interessierten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden sollte!

    1. Ich stimme Ihnen zu, die Wissenschaftler sollten ihr Statement der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung stellen.

Ich freue mich auf Ihren Kommentar, bitte beachten Sie die Kommentarregeln (sachlich, Meinung ohne Beleidigung etc.) und die DSGVO (siehe Menü).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.