homöopathie ente

KBV-Ärztechef Gassen fordert GKV-Verbot für Homöopathie: hier einige Vorschläge, was 7.000 Homöopathie-Ärzte tun können (etwas anderes tun als die Ente)

7.000 Ärzte für Homöopathie sind in Deutschland Zwangsmitglied der Kassenärztlichen Vereinigung in ihrem Bundesland. Die KVen sind u.a. für die Verträge mit Krankenkassen zuständig. Die KVen sind also wichtige Vertreter für die Ärzte. Die (Zwangs-)Mitgliedschaft in den KVen ist für Ärzte nicht billig. Schließlich müssen sie auch Strukturen mitbezahlen, wie die Kassenärztliche Bundesvereinigung KBV. Deren Chef, sozusagen der oberste Arzt, [ … weiter lesen als Globuli-Club-Mitglied … ]

————————————————————————————-
Sie möchten diesen Artikel in voller Länge lesen? Dafür brauchen Sie ein Passwort. Das erhalten Sie, wenn Sie Globuli-Club-Mitglied sind. Bitte beschreiben Sie in einer E-Mail an mich ( christian.j.becker.redaktion (at) homoeopathiewatchblog.de) wie Ihre Verbindung zur Homöopathie ist (beruflich/privat), wie der Name Ihrer Webseite lautet (Pflichtangabe!) und warum Sie die Artikel des Watchblog ganz lesen möchten. Ich werde Ihre Angaben prüfen und Ihnen dann Informationen mailen, wie Sie Mitglied des Globuli-Club werden und wie Sie das Passwort erhalten können.
Was haben Sie von der Mitgliedschaft? Sie sind informiert und helfen der Globuli-Community, die Homöopathie gegen die Anti-Homöopathie-Lobby zu verteidigen. Danke für Ihr Interesse, Christian J. Becker, Redakteur des Homoeopathiewatchblog.


Ich freue mich auf Ihren Kommentar, bitte beachten Sie die Kommentarregeln (sachlich, Meinung ohne Beleidigung etc.) und die DSGVO (siehe Menü).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.