studium homoeopathie

Homeopathy in the auditorium: new course of studies for naturopathy and CAM (e.g. Homöopathie, TCM) at university from winter semester onwards

Complementary medicine such as homeopathy is an important part of the state health system in many countries outside Germany such as India. In Germany, on the other hand, there is a difference between popularity among patients (51% use Homöopathie) and low implementation in the public health system. 85% of the costs of the total market for globules of 629 million euros are borne by patients themselves. Health insurance companies spend only 0.223% of their total drug costs (42.2 billion euros) on globules. Competent advisors are necessary for the many self-responsible people. Important professions for this are alternative practitioners as well as homeopaths and doctors for homeopathy.

Globules, Quigong and Schüßler in the auditorium

Recently interested people can study naturopathy and complementary therapies with elective subjects in homeopathy or TCM or European nature welfare procedures, as the Diploma University writes on its website.

With beginning of the winter semester the university offers a  course of studies Bachelor of Science (B.Sc.) naturopathy and complementary welfare procedures in seven terms, so the educational institution. After passed examination at the university and additionally before the office physician after the welfare practical man law graduates might settle down independently with its own practice for nature welfare procedures.

Assignments in practices, hospitals, health insurance companies, insurances

The university writes on its website: „Der Studiengang verbindet einerseits schulmedizinische mit naturmedizinischen Inhalten und andererseits wissenschaftlich-methodische Inhalte mit klinischen Studien, damit Sie beispielsweise als Studienassistent/in wissenschaftlich abgesicherte Studien im natur- und schulmedizinischen Bereich durchführen können. Als Fachkraft der naturmedizinischen Heilverfahren haben Sie zahlreiche Einsatzmöglichkeiten, zum Beispiel in der Beratung von Patienten in Krankenhäusern und anderen klinischen Einrichtungen. Auch Krankenkassen oder Versicherungen benötigen qualifizierte Fachkräfte, die sie beraten.“ (Translation: „The course of studies combines on the one hand orthodox medical with natural medical contents and on the other hand scientific-methodical contents with clinical studies, so that, for example, as a study assistant you can carry out scientifically proven studies in the field of natural and orthodox medicine. As a specialist in natural medicine treatment, you have numerous possible applications, for example in advising patients in hospitals and other clinical facilities. Also health insurance companies or insurances need qualified specialists, who advise them.)

According to the university, the course is organised as a distance learning course with classroom events and interactive online lectures at selected university centres.

Further information inclusive admission requirements: Gesundheit-Studieren.de (Link)


Homöopathie im Hörsaal: neuer Studiengang für Naturheilkunde und CAM (u.a. H., TCM) an Hochschule ab Wintersemester

Komplementärmedizin wie Homöopathie ist in vielen Ländern außerhalb Deutschlands wie z.B. Indien ein wichtiger Teil des staatlichen Gesundheitssystems. In Deutschland gibt es dagegen einen Unterschied zwischen Beliebheit bei Patienten (51 % nutzen Globuli) und einer geringen Implementierung in das öffentliche Gesundheitssystem. 85 % der Kosten des Gesamtmarktes für Globuli von 629 Mio Euro tragen Patienten selbst. Krankenkassen geben nur 0,223 % ihrer gesamten Medikamentenkosten (42,2 Mrd. Euro) für Globuli aus. Für die vielen Selbstverantwortlichen sind kompetente Berater notwendig. Dafür wichtige Berufe sind Heilpraktiker sowie Homöopathen und Ärzte für Homöopathie.

Globuli, Quigong und Schüßler im Hörsaal

Neuerdings können Interessierte Naturheilkunde und komplementäre Heilverfahren mit Wahlpflichtfach Homöopathie oder TCM oder europäische Heilverfahren studieren, wie die Diploma Hochschule auf ihrer Webseite schreibt.

Mit Beginn des Wintersemesters bietet die Hochschule einen sieben-semestrigen Studiengang „Bachelor of Science (B.Sc.) Naturheilkunde und komplementäre Heilverfahren“ an, so die Bildungseinrichtung. Nach bestandener Prüfung an der Hochschule und zusätzlich vor dem Amtsarzt nach dem Heilpraktiker-Gesetz dürften sich Absolventen selbständig mit einer eigenen Praxis für Naturheilverfahren niederlassen.

Einsätze in Praxen, Krankenhäusern, Krankenkassen, Versicherungen

Die Hochschule schreibt auf Ihrer Webseite: „Der Studiengang verbindet einerseits schulmedizinische mit naturmedizinischen Inhalten und andererseits wissenschaftlich-methodische Inhalte mit klinischen Studien, damit Sie beispielsweise als Studienassistent/in wissenschaftlich abgesicherte Studien im natur- und schulmedizinischen Bereich durchführen können. Als Fachkraft der naturmedizinischen Heilverfahren haben Sie zahlreiche Einsatzmöglichkeiten, zum Beispiel in der Beratung von Patienten in Krankenhäusern und anderen klinischen Einrichtungen. Auch Krankenkassen oder Versicherungen benötigen qualifizierte Fachkräfte, die sie beraten.“

Das Studium sei laut Hochschule als Fernstudium mit Präsenzveranstaltungen und interaktiven Online-Vorlesungen an ausgewählten Zentren der Hochschule organisiert.

Weitere Informationen inkl. Zulassungsvorraussetzungen bei Gesundheit-Studieren.de (Link)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Suchbegriff: amazon

Diesen Beitrag teilen

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar, bitte beachten Sie die Kommentarregeln (siehe Menü) und die DSGVO (siehe Menü). Danke und viel Freude

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.