feuerwerk homoeopathie

Enthüllt: NHMRC knickt ein, Manipulationsvorwürfe gegen australische Meta-Studie contra Homöopathie verdichten sich

Die bekannte australische Metastudie gegen Homöopathie von 2014 scheint manipuliert zu sein, schreibt ein Verband. Er enthüllt, dass jetzt sogar die für die Studie verantwortliche Behörde NHMRC erstmals selbst „von wissenschaftlichen Unstimmigkeiten“ bei dem Review spreche. Der Verband und das Londoner Homeopathic Research Institute (HRI) erheben schwere Vorwürfe gegen die Untersuchungsmethoden: die Metastudie sei zweimal durchgeführt worden bis das gewünschte Ergebnis erzielt worden sei. Nun gebe es eine HRI-Initiative, die fordert, dass auch das erste Ergebnis veröffentlicht werde.

Die Auffälligkeiten bei der australischen Metastudie gegen Homöopathie sind nicht die ersten Auffälligkeiten bei Metastudien gegen Homöopathie. Die Metastudie 2005 Shang gegen Homöopathie ist auffällig geworden, weil die Studienleitung kurz nach der Studie als Firmenmitglied eines bekannten Pharma-Großunternehmens auf dessen Webseite auftauchte.

Mehr zu Studien … Link

 

Diesen Beitrag teilen

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar, bitte beachten Sie die Kommentarregeln (siehe Menü) und die DSGVO (siehe Menü). Danke und viel Freude

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.