skeptiker-homoeopathie

Natalie Grams sagt plötzlich Diskussion mit Homöopathie-Befürwortern ab / Welche Rolle spielt SPIEGEL TV?

Der HomöopathieWatchblog hat über den Kampf von SPIEGEL TV für Natalie Grams, Vorstand eines Infonetzes Anti-Homöpathie INH, berichtet. Es folgen die ersten Konsequenzen. Offenbar wird dem Auftraggeber der Kampagne gegen Homöopathie der Boden rund um die Ikone der Computer-Nerds und Anti-Werwolf-Skeptiker Natalie Grams zu heiß.

Natalie Grams hat diese Woche den Auftritt bei einer Veranstaltung mit Homöopathie-Befürwortern im Mai 2019 abgesagt, wie der Blog aus Veranstalterkreisen erfahren hat. Sie hätte dort einer erfahrenden Riege von Homöopathie-Experten auf dem Podium gegenübergestanden. Dies ist kein Einzelfall. In Augsburg letzte Woche interessierten sich gerade mal ca. 20-30 Personen („Typ väterlicher Ingenieur“, so ein Zeuge der Veranstaltung) für einen Grams-Vortrag. Das Interesse sogar in männlichen Skeptiker-Kreisen an ihr ebbe allmählich ab, schlußfolgert der Zeuge. Selbst die persönliche Nähe zum zweiten Vorstand des INH helfe ihr momentan nicht, mutmaßt der Zeuge.

Der Auftraggeber der Kampagne gegen Homöopathie ist nach einer ähnlichen Veranstaltung in Münster vor einiger Zeit verunsichert, da die Ex-Ehefrau von TCM-Pabst Prof. Dr. med. Henry Johannes Greten auf dem Podium mit ebenfalls erfahrenen Homöopathie-Experten ein schwaches Bild abgegeben hatte. Gerüchte von mobilen Hilferufen aus der Veranstaltung machen die Runde. Nun muss der Auftraggeber der Kampagne gegen Homöopathie und seine bekannte PR-Agentur eine neue Strategie für das Podien- und TV-Gesicht der Skeptiker-Bewegung finden. Der HomöopathieWatchblog sagt voraus, dass nach Globuli nun Anti-TCM und/oder pro-Glyphosat das neue Ziel von Grams & Co werde. Vor kurzen hatten sich Heilpraktiker über Natalie Grams und ihre Skeptiker in einem Schaf-Video lustig gemacht (Link).

Diesen Beitrag teilen

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar, bitte beachten Sie die Kommentarregeln (siehe Menü) und die DSGVO (siehe Menü). Danke und viel Freude

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.