(Für Club-Mitglieder) Grams-Fan schaltet Anwalt gegen Apotheke Adhoc ein wegen Lobby-Vortrag an Uni Mainz

Offenbar mißfällt einem Fan von Anti- Homöopathie – Lobbyistin Natalie Grams der Beitrag im führenden Gesundheitspolitik-Magazin Apotheke Adhoc (5 Mio PI/m) über ihren “Vortrag” am 14.11. an Uni Mainz und Polizeischutz bei einer aufgeheizten Veranstaltung mit Skeptikern (Augenzeugenbericht). Er schreibt auf Twitter folgendes: Was sollte der typische Grams-Fan bei seiner Schulungsveranstaltung in Rossdorf lernen? Bringe Journalisten nicht auf Ideen, sonst bohren sie [ … weiter lesen als Globuli-Club-Mitglied … ]

————————————————————————————-
Sie möchten diesen Artikel lesen? Sie möchten immer gut informiert sein, was sich auf politischer Ebene für die Homöopathie tut? Sie wollen wissen, was die Homöopathie-Community zur Verteidigung der Therapie gegen die Anti-Homöopathie-Lobby unternimmt? Sie möchten über die Erfolge der Homöopathie, z. B. bei Covid-19, alle Details erfahren? Als Mitglied des Globuli-Club des Online-Branchendienstes Homoeopathiewatchblog erhalten Sie das Passwort zu allen Artikeln und wissen Sie immer als Erste und Erster, was wichtig wird. Über 700 Artikel können Sie hier im Blog lesen, den ich 2018 gestartet habe. Sie können Mitglied im Club werden, indem Sie mir eine E-Mail schreiben und begründen, warum die Verteidigung der Homöopathie für Sie wichtig ist. Dann schreibe ich Ihnen, wie Sie Globuli-Club-Mitglied werden können.
Christian J. Becker, Globuli-User und Journalist des Homoeopathiewatchblog,
E-Mail redaktion (at) homoeopathiewatchblog.de


Ein Kommentar

  1. Cui bono – liebe Kolleginnen und Kollegen,

    mit der neurotischen Empfindlichkeit einiger AntiHOM vielleicht bis zur narzistischen Kränkung geht eine amüsante, spannende, aber auch nachdenklich machende Woche zu Ende.

    Das Highlight war der Auftritt von Frau NG in Mainz, die mit dem pseudowissenschaftlichen Niveau “Kindergartenppp” ihren Fans eine “tolle” Show, aber den humanistisch denkenden Studenten nicht wirklichen Humanismus sondern pseudowissenschaftliche Diktatur vor Augen führte.
    Ich musste herzlich Lachen als Augenzeugen berichteten, dass es gar nicht zu ernsthaften pro und contra Diskussionen kam.

    Für uns Journalisten wird immer deutlicher, dass das ganze Spiel von klugen PR Kolleginnen und Kollegen weltweit kontrolliert und eingefädelt wurde und wird, ein Heer von Anwälten und vielleicht auch Privatdetektiven wird auf spezielle “ProCAM+HOM-Wissenschaftler” angesetzt um diese zu “bekehren” oder “mundtot” zu machen. Freie Wissenschaft und Lehre, wie zuletzt in Tübingen wird zynisch verlacht, usw.

    Von echter Wissenschaftsfreiheit, von ehrlicher Diskussion ist diese AntiCAM*HOM Bewegung doch seeeeeehr weeeeeit entfernt.

    Auch der Pseudohumanismus ist schnell durchschaut wenn man sich fragt

    Cui bono?

    PS
    Als Cui bono frag ich euch Aktionäre und börsennotierten Unternehmen. Nach meiner Recherche und den vertrauenswürdigen Aussagen von Aufsichtsräten großer Unternehmen macht ihr Aktionäre so einen Druck, dass für jedes Unternehmen, welches an der Börse notiert ist, aber auch die davon abhängigen Kliniken, Altersheime usw. nur noch die Quartalszahlen gelten. Bilanzen werden schön gerechnet, PR Agenturen mit Millionen an Geldern versorgt um bestimmte Meinungen zu bilden, Leitmedien damit beeinflussen usw.

    Cuo bono – warum macht ihr das ?

    Ihr vertraut pseudowissenschaftlichen Neurotikern mehr als der ökologisch nachhaltig denkenden Bewegung?

    Unser Kollege Franz Alter schreibt immer noch Bücher und reist durch die Welt um euch aufzuwecken, ihm solltet ihr mehr vertrauen!

    Unser Planet brennt bereits, wenn nicht sofort nachhaltige ganzheitliche und ökologisch sinnvolle Projekte von der Mehrheit der Menschen auf diesem Planeten realisiert werden, wenn nicht Wissenschaft endlich wieder frei und ehrlich diskutiert wird, wenn nicht wir Journalisten das auch vehement einfordern und auf die Globulineurotiker S….. , dann könnte es in spätestens 10 J zu spät sein.

    Meine Recherchen für mein Buch ergeben, dass das Wissen, das Geld, die wissenschaftlichen Möglichkeiten und das Bewusstsein vieler Menschen für eine ökologische, nachhaltige zukunftsfähige Bewegung bereits da ist und nur noch klug zum nachhaltigen Vorteil eurer Unternehmen, eurer Mitarbeiter und eurer Kinder genützt werden muss.

    Wenn ich lese, dass die Bundeswehr “Schattenarmeen” vorbereitet die von selbstherrlichen neurotisch geprägten Diktatoren bezahlt werden, die genau diese Menschen ermorden wollen, welche diesen wunderschönen Planeten erhalten wollen und aufgrund ihres Verstandes das auch können, dann bitte ich euch alle NACHZUDENKEN.

    Wer bezahlt denn eure Yachten wenn es niemanden mehr gibt der für euch arbeiten könnte? Von was wollt ihr leben wenn es keinen Planeten mehr gibt auf dem ihr leben könnt?

    Cui bono ?

    Liebe Kolleginnen und Kollegen – wacht auf (!) der pseudowissenschaftliche Kampf gegen ganzheitliche Medizin, ökologische zukunftsfähige Modelle, gegen Homöpathie, TCM, integrative Medizin usw. ist nichts anderes als all die unliebsamen “Vordenker, Andersdenker” mit PR Macht, Mafiamethoden, neurotischem Hochmut und wissenschaftlicher Myopie mundtot zu machen.

    Wir müssen uns eingestehen, dass wir die letzten 30 Jahre die Falschen verhöhnt und verlacht haben 🙁

    Ich schäme mich für unseren Beruf zu tiefst und hoffe, dass wir Journalisten alle eines Tages wieder in den Spiegel schauen und stolz auf uns sein können!

    Großes Kompliment an den Kollegen Becker der mit diesem Blog meine Neugierde geweckt und mir damit die andere Seite der Medaille kenntlich machte.

    Cui bono

Kommentare sind geschlossen.