hammer

ZDF Zoom-Beitrag ist wie Theaterstück gegen Homöopathie inszeniert, kommentiert ein Heilpraktiker

Ein Heilpraktiker aus Süddeutschland analysiert für den HomoeopathieWatchblog den ZDF-Beitrag über Homöopathie. Es sei ein Theaterstück mit Storyboard. Ziel sei es, zu zerstören: “Storyboard des Beitrages: 1. Verständnis für zufriedene Homöopathiepatienten zeigen 2. Erstaunliche Erkenntnis mittels Dopinglabor und langer, plakativer Darstellung der Verdünnung, dass tatsächlich kein Wirkstoff Messbar ist – wer hätte das gedacht? 😅 3. Verschweigen von eindeutigen Evidenznachweisen [ … weiter lesen als Globuli-Club-Mitglied … ]

————————————————————————————-
Sie möchten diesen Artikel in voller Länge lesen? Dafür brauchen Sie ein Passwort. Das erhalten Sie, wenn Sie Globuli-Club-Mitglied sind. Bitte beschreiben Sie in einer E-Mail an mich ( christian.j.becker.redaktion (at) homoeopathiewatchblog.de) wie Ihre Verbindung zur Homöopathie ist (beruflich/privat), wie der Name Ihrer Webseite lautet (Pflichtangabe!) und warum Sie die Artikel des Watchblog ganz lesen möchten. Ich werde Ihre Angaben prüfen und Ihnen dann Informationen mailen, wie Sie Mitglied des Globuli-Club werden und wie Sie das Passwort erhalten können.
Was haben Sie von der Mitgliedschaft? Sie sind informiert und helfen der Globuli-Community, die Homöopathie gegen die Anti-Homöopathie-Lobby zu verteidigen. Danke für Ihr Interesse, Christian J. Becker, Redakteur des Homoeopathiewatchblog.


3 Kommentare

  1. Völlig einseitige Berichterstattung gegen Homöopathie und dafür werden die öffentlich rechtlichen Gelder verschwendet.
    Es spricht aus den Gesprächen die “Lobby” der Schulmedizin.
    Neutralität hat das ZDF hier nicht bewiesen. Hier sollte es nun auch eine “Pro-Sendung” geben.

Ich freue mich auf Ihren Kommentar, bitte beachten Sie die Kommentarregeln (sachlich, Meinung ohne Beleidigung etc.) und die DSGVO (siehe Menü).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.