esreicht homöopathie

1 Jahr Homoeopathiewatchblog / Wie geht es der Homöopathie? Ihre Einschätzung ist gefragt

(In eigener Sache) Am 16. September 2018 habe ich den Homoeopathiewatchblog gestartet, also heute vor einem Jahr. Vier Wochen zuvor hatte ich als Patient meine Erfahrung zum Thema Homöopathie zufälligerweise getwittert. Sofort fiel ein Heer an Twitter-Trollen über mich her, die mich beschimpften, weil ich Globuli nutze und das öffentlich sage. Neben den Twitter-Trollen wurden auch Ärzte gegen mich aktiv, [ … weiter lesen als Globuli-Club-Mitglied … ]

————————————————————————————-
Sie möchten diesen Artikel in voller Länge lesen? Dafür brauchen Sie ein Passwort. Das erhalten Sie, wenn Sie Globuli-Club-Mitglied sind. Bitte beschreiben Sie in einer E-Mail an mich ( christian.j.becker.redaktion (at) homoeopathiewatchblog.de) wie Ihre Verbindung zur Homöopathie ist (beruflich/privat), wie der Name Ihrer Webseite lautet (Pflichtangabe!) und warum Sie die Artikel des Watchblog ganz lesen möchten. Ich werde Ihre Angaben prüfen und Ihnen dann Informationen mailen, wie Sie Mitglied des Globuli-Club werden und wie Sie das Passwort erhalten können.
Was haben Sie von der Mitgliedschaft? Sie sind informiert und helfen der Globuli-Community, die Homöopathie gegen die Anti-Homöopathie-Lobby zu verteidigen. Danke für Ihr Interesse, Christian J. Becker, Redakteur des Homoeopathiewatchblog.


5 Kommentare

  1. Lieber Herr Becker,
    herzlichen Glückwunsch zum 1-jährigen. Es ist gut, dass wir sie haben, denn dadurch können die Anti-Homöopathie-Gläubigen im Netz nicht mehr ganz ohne Widerstand schalten und walten, wie sie wollen.

    Der nächste Schritt wären staatliche Kontrollmaßnahmen gegen deren geläufige Methoden: anonymes Trollen, Fake-News, Hate-Speech, Diffamierung bis hin zu Gewaltaufrufen gegen Homöopathen usw.

    Herzlichen Dank!

  2. Ich bin seit 35 Jahren homöopathische Ärztin und ich bin entsetzt über die Anfeindung und das ins Lächerliche Ziehen der Homöopathie.
    Diese Heilmethode ist ganz wunderbar und der Schulmedizin in vielen Fällen überlegen. Sie ist bei Mensch und Tier und auch bei Krankheiten der Pflanzen einsetzbar. Sie wurde von einem Arzt aus Deutschland entwickelt und hat sich in der ganzenWelt ausgebreitet. Da sollten wir eigentlich stolz sein.
    Ich finde deinen Blog sehr gut und sehr wichtig und hoffe, er kann etwas erreichen.
    Ich danke dir für deine Arbeit.
    Christa

  3. Sehr geehrter Herr Becker, Sie tun mit Ihrem Blog so viel für die Homöopathie und für alle, die damit arbeiten. An dieser Stelle möchte ich mich persönlich bei Ihnen für Ihr Engagement bedanken. Ohne Ihre Berichterstattungen hätte ich vieles nicht erfahren. Herzlichen Dank und für die Zukunft alles Gute. Cornelia Keicher

Ich freue mich auf Ihren Kommentar, bitte beachten Sie die Kommentarregeln (sachlich, Meinung ohne Beleidigung etc.) und die DSGVO (siehe Menü).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.