homöopathie spd

News von der Anti-Globuli-SPD: Heilpraktiker schreibt an Karl Lauterbach wegen dessen HP-Verunglimpfung, Lauterbachs Fraktions-Nachfolgerin kritisiert Homöopathie in ihrem ersten Medienauftritt

Sie möchten diesen Artikel lesen? Dafür brauchen Sie ein Passwort. Das erhalten Sie, wenn Sie Globuli-Club-Mitglied sind. Infos erhalten Sie mit einer E-Mail an mich unter christian.j.becker.redaktion@homoeopathiewatchblog.de oder auch oben im Menü unter „Globuli-Club“.
Was haben Sie von der Mitgliedschaft? Sie sind informiert und helfen der Globuli-Community, die Homöopathie gegen die Anti-Homöopathie-Lobby zu verteidigen. Danke für Ihr Interesse, Christian J. Becker, Redakteur des Homoeopathiewatchblog.


3 Kommentare

  1. Sehr guter Brief von Chris Priebsch an Herrn Lauterbach. Es ist immer wieder ermutigend dass es immer mehr kritische Stimmen gibt gegen die unqualifizierten Äußerungen von Skeptiker und von diesen beeinflussten Politiker.
    Das ermutigt und gibt einem das gute Gefühl Mitstreiter zu haben in einer so schwierigen Situation. Danke!

  2. Bei Herrn Lauterbach ist der tief verwurzelte Hass gegen Heilpraktiker ja immer deutlich spürbar. Und ich denke auch, daß er bewußt lügt, wenn er die Aussage „Heilpraktiker müssen keinerlei medizinisches Wissen nachweisen“ bei jeder Gelegenheit wiederholt. Ihm sind die Prüfungsbedingungen und Inhalte durchaus bekannt. Er möchte den Beruf abschaffen und dazu ist ihm jedes Mittel Recht. Hier drängt sich die Frage nach dem „warum“ auf, aber das wird wohl sein Geheimnis bleiben.

  3. Ja, Herr Thiele, gut kommentiert. Es ist schon überaus auffällig, wie ausfallend und inhaltlich unhaltbar Lauterbach gegen die Heilpraktiker u. gegen die Homöopathie wettert. Das disqualifiziert ihn für höhere Aufgaben (Minister, SPD-Vorsitzender etc.) im Gesundheitsbereich, da klar wird, dass er nicht ausgleichend und gerecht agieren könnte. Der würde knallharte Klientelpolitik für seine Ärzte machen u. dabei noch die FDP überholen. Das ist eher a-sozial, als sozial(demokratisch)!

Ich freue mich auf Ihren Kommentar, bitte beachten Sie die Kommentarregeln (sachlich, Meinung ohne Beleidigung etc.) und die DSGVO (siehe Menü).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.