homöopathie grüne

15.000 Postkarten von Globuli-Fans für Habeck und Baerbock: Aktionsbündnis #RetteDeineHomöopathie startet zweite politische Homöopathie-Aktion / So bestellen Sie die Postkarten

Die Briefträger* innen für Robert Habeck und Annalena Baerbock dürften bald gut zu tun bekommen: die Parteivorsitzenden der Grünen erhalten demnächst Tausende Postkarten von Homöopathie-Nutzer* innen und -Therapeut* innen.

Das erste Aktionsbündnis #RetteDeineHomöopathie von Heilpraktiker* innen und Ärzt* innen für Homöopathie vom Fachverband Deutscher Heilpraktiker und Hahnemann-Gesellschaft hat eine Postkarte entwickelt und produziert (Link), mit der jeder Interessierte an die Grünen-Chefs seine Meinung zum Grünen-Antrag gegen Homöopathie auf dem Parteitag schicken kann. Ziel ist es, den Grünen-Vorsitzenden deutlich zu machen, wie viele Menschen Homöopathie nutzen und wie viele Menschen sich die Anti-Homöopathie-Kampagne der neoliberalen Fraktion bei den Grünen und der Anti-Globuli-Lobby nicht mehr widerspruchslos gefallen lassen. Die Postkarten dienen somit der politischen Willensbildung und Aufklärung der Politiker durch die Bürger. Mit der Petition #RetteDeineHomöopathie an die Delegierten der Grünen hat das Heilpraktiker-Arzt-Aktionsbündnis eine erste erfolgreiche Aktion mit aktuell 9.000 Unterschriften angeschoben.

Das Aktionsbündnis hat die Postkarten-Aktion gestern gestartet. Am ersten Tag wurden bereits 5.000 Postkarten von Heilpraktiker* innen, Ärzt* innen und Patient* innen bestellt. Die Hahnemann-Gesellschaft zeigt ein Foto der ersten Versandaktion (siehe Foto) und schreibt dazu: „Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer, danke für euren Aktivismus. Schaut doch. Caro bringt den ersten Schwung Petitions-Postkarten zur Post 🙂 Zu zweit durften wir sie schleppen. Ihr seid großartig! Macht weiter so. Wir haben bereits nachgeordert. Bestellt sie unter petition@hahnemann-gesellschaft.de.“

homöopathie


Aktueller Stand der Zahl der bestellten Postkarten: 15.000 (12.10.)


 

Hier können Sie die Postkarte bestellen:

Link zur E-Mail-Adresse des Aktionsbündnisses #RetteDeineHomöopathie plus weitere Angaben für Ihre Postkarten-Bestellung.

Die Postkarte kann mit einer E-Mail beim Aktionsbündnis zum Selbstkostenpreis von 5 Euro (für Porto und Druck) im 50er Pack von Heilpraktiker* innen und Ärzt* innen (z.B. zum Auslegen im Praxis-Wartezimmer für die Patienten) oder auch von Patient* innen zum Verteilen bestellt werden. Die Postkarte besteht aus dem Motiv #RetteDeineHomöopathie auf der Vorderseite. Auf der Rückseite ist die Anschrift von Habeck und Baerbock aufgedruckt sowie ein leeres Textfeld, in dem der Postkartenschreiber seine Meinung zum Antrag der Grünen gegen Homöopathie schreiben kann.

So sieht die Postkarte aus:

homöopathie karte

 

Was Sie noch mit den Postkarten tun können:

Wenn Sie die Postkarten mit Text ausgefüllt haben, machen Sie ein Foto von der ausgefüllten Textseite und mailen Sie das Foto an die Mailadresse des Aktionsbündnisses (siehe Link). Im Anschluss wird die Postkarte veröffentlicht (Ihr Name wird geschwärzt), z.B. im Homoeopathiewatchblog. Damit soll die Aktion dokumentiert und der öffentliche Druck der Bürger* innen auf die Politik gemeinsam erhöht und die Unterstützer der Homöopathie in der Politik gefördert werden.

Hier eine Postkarten-Schreiberin aus Wiesbaden:

homöopathie grüne

Ich freue mich auf Ihren Kommentar, bitte beachten Sie die Kommentarregeln und die DSGVO (siehe Menü). Danke und viel Freude

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.