homöopathie corona

Coronavirus und Homöopathie: Erster Arztverband veröffentlicht positives Statement zur homöopathischen Behandlung von Covid-19-Patienten

Weltweit behandeln Ärzte für Homöopathie Coronavirus-Patienten mit Globuli. Auch in Deutschland, wie im Homoeopathiewatchblog veröffentlichte Fallberichte zeigen. Als erster Arztverband veröffentlicht die Hahnemann-Gesellschaft (HG) aus Wiesbaden am 2. April ein positives Statement zur homöopathischen Behandlung von Covid-19. Darin empfiehlt sie: „Die ersten 7 Tage bei Covid-19 sind die Domaine der Homöopathie – nutzen wir sie!“

Hier ein Auszug aus dem Statement (Link zum Statement bei der HG)

„HAHNEMANN-GESELLSCHAFT

Homöopathische Ärzte behandeln Covid-19 erfolgreich! Sie geben hier ihre Erfahrungen weiter.

Covid-19 ist in Deutschland angekommen.

Unsere konventionelle medizinische Therapie greift bei Covid-19 erst in der dritten Phase der Erkrankung, wenn die Lungen bereits befallen sind.
Homöopathische Ärztinnen und Ärzte können konventionelle Medizin und Homöopathie. Wir homöopathischen Experten der Hahnemann Gesellschaft konnten in diesen ersten Wochen unsere Erfahrungen bei der Behandlung von Covid-19 machen.

Das Gute zuerst.

Die Erkrankung lässt sich homöopathisch behandeln. Homöopathisch erfolgt die Analyse genau so differenziert lege artis wie bei jeder anderen akuten Erkrankung. Diese Beobachtung ist beruhigend, denn damit haben wir mit der Homöopathie ein wichtiges Werkzeug in der Hand, um unseren Patientinnen und Patienten zu helfen (Fallbericht Kind https://bit.ly/2xCyO54).

Auch wir Ärztinnen und Ärzte selbst erkranken und können uns mit Homöopathie helfen (Fallbericht ärztliche Selbstbehandlung https://bit.ly/2Uxm4p8).

In vielen Arbeitsgruppen finden sich erfahrenen Ärztinnen und Ärzte für Homöopathie in Videokonferenzen zusammen, um die Behandlung von Covid-19 weiter zu optimieren.

In dieser Bedrohungssituation ist es unsere ärztliche Verpflichtung, unser immenses Arzneimittelwissen zum Wohle der Bevölkerung einzusetzen.

Dafür haben wir unseren Eid geschworen.

In Deutschland haben wir zwei Vorteile, die uns helfen.

Das sind einmal unsere 7000 homöopathischen Ärztinnen und Ärzte mit ihrer klinischen Erfahrung.

Daneben die Menschen, die hier leben und von denen jeder zweite bereits Erfahrungen mit Homöopathie gemacht hat. Dies ist ein enormer Erfahrungsschatz, auf den wir bei der Bewältigung dieser Herausforderung zurückgreifen werden.“

Im Statement (Link) erklärt die Hahnemann-Gesellschaft außerdem die Symptomatik und den Verlauf von Coronavirus-Erkrankungen und appelliert an Ärzte und Patienten weltweit: „Covid-19 ist eine ernste Erkrankung. Die auf die Homöopathie spezialisierten Ärztinnen und Ärzte der Hahnemann Gesellschaft konnten bereits beobachten, dass Homöopathie den Verlauf der Erkrankung positiv beeinflussen kann. Konsultieren Sie frühzeitig Ärztinnen und Ärzte mit dieser zusätzlichen Qualifikation. Nutzen Sie die Homöopathie!“

 

 


Sie möchten alle Artikel des Homoeopathiewatchblog lesen und Sie möchten den Blog bei seiner Arbeit für die Rettung der Homöopathie gegen die Anti-Homöopathie-Lobby unterstützen?
Das können Sie als Mitglied im Globuli-Club-Mitglied des Watchblog.

Wie werden Sie Mitglied?
Beschreiben Sie mir bitte in einer E-Mail an
christian.j.becker.redaktion (at) homoeopathiewatchblog.de mit ein paar Zeilen, warum Sie die Artikel des Homoeopathiewatchblog lesen möchten und in welcher Verbindung Sie zur Homöopathie stehen (privat oder beruflich), wie die Adresse Ihrer Webseite/Blog lautet (Pflichtangabe!). Dann maile ich Ihnen Informationen zum Blog und den Eintrittsmöglichkeiten für den Club.


 

Ich freue mich auf Ihren Kommentar, bitte beachten Sie die Kommentarregeln (sachlich, Meinung ohne Beleidigung etc.) und die DSGVO (siehe Menü).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.