Apotheke Adhoc Homöopathie

Diskussionsrunde von Kopf der Anti-Homöopathie-Aktion Norbert Aust mit Christian J. Becker

Das wichtigste Online-Portal für Gesundheitspolitik, Apotheke Adhoc (5,2 Mio Seitenaufrufe im Monat) hat einen Artikel über Homöopathie und den Homöopathiewatchblog veröffentlicht. Titel: Ex-DocMorris-Sprecher kämpft für Homöopathie. Hier geht es zum lesenswerten Artikel, der auch über das neue CAM-Homöopathie-Studium berichtet: Link.

(Foto: Screenshot ApothekeAdhoc, Titel 26.9.)

Der Kopf der Anti-Homöopathie-Aktion „Informationsnetzwerk Homöopathie“, Norbert Aust (Ingenieur) bat mich, mit ihm auf Apotheke Adhoc im Forum zu diskutieren. Das habe ich versucht. Leider musste Norbert Aust sowie seine Frau Susanne Aust, die ebenfalls diskutierte (neben Natalie Grams) schon nach kurzer Zeit wieder das Forum verlassen. Ihm war nicht gut.

Im Sinne der Transparenz stelle ich hier meine Fragen und Kommentare ein. Die Antworten können Sie bei Apotheke Adhoc lesen (Link)


Hallo Herr Aust, darf ich erwähnen, dass Sie ein Kopf des „Informationsnetzwerkes Homöopathie“ sind, der relevanten Pressure Group gegen Homöopathie, gegen Apotheker und Patienten und Ärzte und Heilpraktiker, die Globuli und konventionelle Medikamente einsetzen möchten, ohne dass ein Medizin-fachfremder Ingenieur wie Sie sich einmischt. Der Homöopathiewatchblog wird bald nachweisen, wer Ihre milliardenschweren Auftraggeber sind. Wir haben ein Auge auf Sie und Ihre ebenfalls als Anti-Globuli-Aktivistin aktive Frau Aust – bis nach Brüssel 😉


Lieber Herr Aust, darf ich Sie freundlicherweise fragen, warum so viele HNO-Ärzte in den Reihen des „Informationsnetzwerkes Homöopathie“, der Pressure Group gegen Homöopathie und Apotheker und Patienten und Ärzte und Heilpraktiker, sind? Meine Frage hat folgenden Hintergrund: HNO-Ärzte haben Heilpraktiker als Marktwettbewerber, da HPs in wichtigen Indikationen der HNOs heilen – Schnupfen, grippale Infekte und Co.

Vor vielen Jahren als PR-Berater der Bundesinnung der Hörgeräte-Akustiker habe ich mir die HNOs näher angeschaut. Damals litten 4.000 Akustiker darunter, dass HNOs ihnen beim Thema Rezept für Hörsysteme doch sehr nahe traten. Viele Akustiker verloren dadurch 30 Prozent ihres Umsatzes. Das Problem kam mit §128SGBV und §299bStGB einigermassen unter Kontrolle. Sie können sich mein Erstaunen vorstellen als ich doch einige mir bekannte HNOs in Reihen des Informationsnetzwerkes Homöopathie und seiner Unterstützer entdeckte. Warum sind so viele HNOs Mitglied in einem Netzwerk, dass gegen Marktwettbewerber Heilpraktiker und Globuli agiert? Mit freundlichen Grüßen Christian J. Becker, Redaktion
HomöopathieWatchblog (Dipl. oec. troph, Ehemaliger Pressesprecher einer
großen Apotheke, PR-Berater)

 


Hallo Frau Grams, schön dass auch Sie als zweiter Kopf des „Informationsnetzwerkes Homöopathie INH“, der Anti-Homöopathie-Aktion, hier sind. Schön, dass wir uns hier treffen, im neuen ApothekeAdhoc-Treffpunkt der pro-Homöopathie-Community und der Anti-Fraktion. Ich bewundere übrigens Anti-Globuli-Storytelling in den Medien. Erst in TCM promoviert, dann mit TCM-Ehemann auseinander. Dann also kein TCM mehr. Dann mit Homöopathie angefangen, das klappte irgendwann nicht mehr ohne richtiges Ende, weil der dafür notwendig Arzt das Weite suchte. Also nichts mehr mit Homöopathie. Aber gut, dass das weltweite Skeptiker-Netzwerk GWUP kam, das um die INH herum agitiert. So kam man unter und konnte sich als ehemalige Ex- nun Anti-Homöpathin verkaufen. Tolle PR-Story, Respekt. Aber die Wahrheit kommt immer ans Licht. Dafür ist Homöopathiewatchblog da, um solchen Storytellern erst auf die Finger zu schauen, dann vor Gericht zu entzaubern. Und den Geldgebern ebenfalls auf die Finger zu schauen. Mit freundlichen Grüßen Christian J. Becker, Redaktion
HomöopathieWatchblog (Dipl. oec. troph, Ehemaliger Pressesprecher einer
großen Apotheke, PR-Berater)


Liebe Frau Grams, lieber Herr Aust, liebe Frau Aust,

was sagt Ihnen das „Let Nothing Go“-Programm in USA?

Ich sage doch, wir haben ein Auge auf Sie alle. Und das Auge reicht sehr weit 😉

Mit freundlichen Grüßen Christian J. Becker,

Redaktion
HomöopathieWatchblog (Dipl. oec. troph, Ehemaliger Pressesprecher einer
großen Apotheke, PR-Berater)


Liebe Frau Grams,

kommt eigentlich der Weilheimer HNO-Arzt Dr. Heinrich Lübbers , neben Ihnen und Norbert Aust der dritte Kopf des Informationsnetzwerk Homöopathie als Anti-Homöopathie-Aktion, auch noch in unseren netten ApothekeAdhoc-Globuli-Gesprächskreis? Dann kann er bestimmt interessant erzählen, wie er nur auf Twitter mit der Weilheimer Apothekerin Iris Hundertmark in Kontakt kam und sie ihm nur auf Twitter über die ausgelisteten Globuli erzählte. Ich bin sehr froh, dass die beiden Gesetzestreuen immer ein Auge auf §128SGBV und §299StGB hatten, und dass das sie nicht betrifft.

Mit freundlichen Grüßen Christian J. Becker,

Redaktion
HomöopathieWatchblog (Dipl. oec. troph, Ehemaliger Pressesprecher einer
großen Apotheke, PR-Berater)


Seit 2009 gibt es eine gezielte Kampagne gegen Homöopathie in GB, in D seit 2015. Interessant, dass das INH-Testimonial Prof @EdzardErnst in beiden Ländern tätig war. Kommt Ernst auch noch in unsere kuschelige Gesprächsrunde auf ApothekeAdhoc, lieber Herr Aust?


Wieso unterstützt die ehemalige Bundesministerin, CDU, Kristina Schröder, die Anti-Homöopathie-Aktion des INH als offizielle Untestützerin und worin bestehen ihre Aktivitäten?


Wieso unterstützt Prof. Gerd Glaeske die Anti-Homöopathie-Aktion des INH als offizieller Untestützer und worin bestehen seine Aktivitäten?

 


Liebe Frau Grams, wissen eigentlich Prof. Glaeske und Frau BMin ad Schröder als INH-Unterstützer , dass das Informationsnetzwerk Homöopathie mit der Skeptiker-Bewegung GWUP zusammen arbeitet und auch von GWUP Mittel erhält? Und wissen die beiden auch, dass die GWUP weltweit mit fragwürdigen Methoden gegen alles vorgeht, das GWUP als Aberglauben gilt oder ihnen auf die Füße tritt. Dazu zählen für GWUP Homöopathie genauso wie … (jetzt folgt kein Aprilscherz) … Werwölfe, Ufos, Vampire etc. Der Pressesprecher B. Harder der GWUP hat einen Vortrag gehalten über … Zombies. Was halten Glaeske und BMin ad Schröder von diesen Aktivitäten von GWUP im Umfeld des INH?


Warum entfernen Sie, Frau Grams, ihr Profilfoto? Warum tauchen Sie und Norbert Aust als Köpfe der Anti-Homöopathie-Aktion bei charmanten Fragen im ApothekeAdhoc-Forum plötzlich ab?


Warum macht Ihre Frau Susanne Aust eigentlich die Anti-#Homöopathie-Kampagnge Susannchen? Diese verbietet Eltern, ihren kranken Kindern so zu helfen, wie die Eltern es mit ärztlicher Diagnose entschieden haben. Warum sind Sie, die INH gegen Therapiefreiheit, eine Grundlage unseres Gesundheitswesens?


Aber Ihre Frau, Susanne Aust, bleibt noch hier, wenn Sie schon kneifen. Ich würde mich gern mit ihr über die Anti-Eltern-Kampagne Susannchen von der INH austauschen. Ist doch gerade nett hier im ApothekeAdhoc-Globuli-Forum.


Sie sind noch da, tapfer. Erzählen Sie uns doch etwas über Ihre INH-Kampagne Susannchen, mit der Sie Eltern manipulieren möchten. Hier haben Sie die Chance dazu. Warum üben Sie Druck auf Apotheker aus, Globuli auszulisten? Warum hatten Sie nur bei einer Apothekerin von 19.748 Apotheken Erfolg? Wie bewertet Ihr Auftraggeber diesen Mißerfolg bei Apotheken?


Anmerkung: Norbert Aust verlässt mit einem letzten Gruß nach 2,5 h geschlagen das Feld.

Diesen Beitrag teilen

Ein Kommentar

  1. Presserechtlich müsste ich dafür das Einverständnis bei Apotheke Adhoc und Nobert Aust einholen. Kümmern Sie sich um die Freigabe bei Norbert Aust? Es soll mir das schriftlich bestätigen an die Redaktionsmail. Ich vermute aber, dass AA die Freigabe nicht geben wird. Denn sie werden argumentieren, dass jeder das bei AA lesen kann. Dafür habe ich auch den Link auf Apotheke Adhoc gesetzt.

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar, bitte beachten Sie die Kommentarregeln (siehe Menü) und die DSGVO (siehe Menü). Danke und viel Freude

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.