grafik-bayern-wahl-homöopathie

Bayernwahl: Für Apothekenpflicht der Homöopathie sind CSU, SPD und Grüne / FDP dagegen/ Linke ohne Antwort / Wahlprüfsteine

Eine Woche vor der Landtagswahl in Bayern haben sich die Parteien auch beim Thema Homöopathie positioniert. Grund sind die Wahlprüfsteine eines Verbandes, den dieser bei den Parteien abgefragt hat.

Zusammenfassung: CSU steht hundertprozentig zur Homöopathie, SPD und Grüne sehen die Apothekenpflicht ebenfalls positiv, FDP ist eher gegen Homöopathie in Apotheken. Linke hat nicht geantwortet, der Verband sieht sie contra Globuli.

Unterschied zu Bundestagswahl 2017: CDU/CSU und Grüne unterschieden sich auf Bundesebene zur Wahl nicht von ihrer Haltung gegenüber Homöopathie auf Landesebene in Bayern. Aber: die SPD ist im Bund für Globuli als Kassenleistung, die SPD Bayern dagegen bzw. indifferent. Die Linke ist auf Bundesebene gegen Globuli, in Bayern hat sie nicht geanwortet auf die Wahlprüfsteine.

Bayernwahl 2018 – Statements der Parteien zur Homöopathie:

Therapie-freiheit Apotheken-pflicht Kassen-leistung Wirkung
CSU + + + +
SPD + + ?
FDP + ?
Grüne + + + ?

Quelle: Wahlprüfsteine Bayernwahl

Fazit Bayern: CSU steht hundertprozentig zur Homöopathie, SPD und Grüne sehen die Apothekenpflicht ebenfalls positiv, FDP ist eher gegen Homöopathie in Apotheken. Linke hat nicht geantwortet, der Verband sieht sie contra Globuli.

Zum Vergleich Bundestagswahl 2017 (Unterschiede zur Bayernwahl in Rot):

Therapie-
freiheit
Apotheken-pflicht Kassenleistung
Satzung
Wirkung
CDU/CSU + + +
SPD + + + ?
Grüne + + + ?
Linke
FDP nicht befragt

Quelle: Wahlprüfsteine Bundestagswahl

Diesen Beitrag teilen

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar, bitte beachten Sie die Kommentarregeln (siehe Menü) und die DSGVO (siehe Menü). Danke und viel Freude

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.