(Für Club-Mitglieder) Skeptiker droht mit Gewalt in Mainz: Mahnung von mir an Natalie Grams wegen Vortrag zur Gewaltlosigkeit

Dieser Inhalt ist exklusiv für Globuli-Club-Mitglieder, die mit ihrem Passwort den Blog-Artikel lesen können. Noch keine Mitglied? Jetzt ist d i e Gelegenheit, über alle politischen Fragen rund um die Globuli-Gegner informiert zu sein. Wie? Einfach Mitglied werden. Wie? Für einen Muffin plus einen Kaffee/Tee pro Monat. Infos im Menü unter "Globuli-Club" oder einfach eine E-Mail an redaktion (at) homoeopathiewatchblog.de schicken. Danke, Ihr Christian J. Becker

10 Kommentare

  1. Man lese über Akampion bei Lobbypedia nach und glaube dann noch die Mär von Frau Grams, die das Homöopathie-Bashing als Hobby betreiben will.
    Irgendjemand wird diese PR-Kosten und Frau Grams` 450€ Hobbyentschädigung bei der Steuer geltend machen, schätze ich mal, es sei denn natürlich, Herr Weß twittert ehrenamtlich 😉

  2. Irgendwie werde ich den Verdacht doch nicht mehr los, dass es sich bei diesem Blog doch um ein Satireprojekt handeln muss.

    Es hat mich beruhigt zu erfahren, dass die Homöopathen beim Vortrag und Diskussion wohl doch richtig rund™️ gemacht wurden, wie mir scheint, denn die geballte Ladung an Fakten von Natalie Grams hat sie wohl doch nachdenklich gemacht.

    #AufklärungWirkt

    War wohl ein Griff ins Klo, Becki. Du solltest Dich beim Postillon bewerben, weiter so! 😉

    1. @Tesladriver: Dann bin ich froh, lieber Johannes Güntert alias Tesladriver alias @tachy_ , dass ihr Aufruf „Hahnemannler rund zu machen“ – plus keinem Dementi, ob das körperlich gemeint sei – im Forum von Apotheke Adhoc ohne Folgen verhallte und stattdessen Natalie Grams auf meinen hier im Blog geäußerten Wunsch gehört hat, die Veranstaltung von Skeptikern aus körperlich gewaltfrei ablaufen zu lassen.

      Frage: auf Twitter und in Foren sind Sie anonym unterwegs und das häufig sehr aggressiv. Sie überschreiten regelmäßig die Grenzen des Strafbaren (Tipp: mein Anwalt hat Screenshots all Ihrer Tweets, mit denen sie z.T. strafrechtlich relevant gegen viele Menschen agieren). Was hält eigentlich der Fußballverein SC Freiburg von Ihren Aktivitäten? https://www.scfreiburg.com/news/reservix-wird-ticketingpartner-des-sc

      Johannes Güntert Tesladriver

      1. Cui bono
        Freiburg, gibt es da nicht eine fundamentalistische Gruppe die eine Beweisaufnahme Homöopathie nicht zusammen mit Uni und allen Gruppen gemeinsam machen sondern im Alleingang ein verschobenes Weltbild von Medizin transportieren? Wem das wohl letztlich hilft und nützt?
        Cui bono

  3. Cui bono liebe Kolleginnen und Kollegen,

    alle Lobbyisten und wichtigen Politiker wurden die letzten Jahre gebrieft.
    Millionen wurden weltweit für verfälschte Studien ausgegeben.
    Lehrbücher weltweit gegen Naturheilkunde und Homöopathie verändert.
    Ein Heer von Trollen und Nerds haben sämtliche UNI Lehrstühle für Homöopathie und CAM unter Beschuss genommen. Eine Viadrina in Frankfurt musste ihre interessanten Projekte canceln.
    Eine LMU in München wird Opfer von Bartens und seiner SZ Mediagroup
    All die journalistischen AntiHOM Kolleginnen und Kollegen werden rhetorisch geschickt immer wieder darin bestärkt, dass sie „ethisch richtig“ im Sinne der Nutznießer der AntiHOM handeln.
    Die PR Maschine der Auftraggeber hat es schon fast geschafft die Guten in der öffentlichen Meinung zu den Bösen zu machen und die Bösen zu den Guten.

    Lest den Arzneimittelreport. Schaut euch die ehrlichen Zahlen an.
    Recherchiert über die Gewinne vor allem über die Monoklonalen Antikörpertherapien die extrem teuer wenig gute Studien, viel versprechen – bisher wenig halten die 5 Mrd. bereits geknackt haben.
    Schaut auf die Nachhaltigkeit, was bedeutet Heilung und Salutogenese im Sinne der WHO wirklich….
    Achtet auf die Wordings von Grams und Co.
    Die Frames ohne Sinn und Verstand, weltfremd fern der Praxis.

    Meine Recherchen tun Sümpfe, Abgründe, mafiöse Strukturen, Seilschaften, Erpressungen und kriminellen Umgang mit Menschenleben auf.

    Allein werde ich das nicht alles aufdecken können. Gerne lade ich euch ein, die ihr noch ein Gewissen und Berufsehre im Leibe habt, euch zu beteiligen bei der schonungslosen Aufdeckung der wahren Beweisaufnahme AntiHOMbewegung. Da es weltweit um unvorstellbar viel Geld geht, rate ich euch zu einer weisen und vorsichtigen Vorgehensweise. Lasst uns unsere Arbeit unter dem Namen Cui bono weltweit beginnen. Es gibt mehr schlecht bezahlte Journalisten als Milliardäre – oder?

    Frau N.G., Herr N.A., Herr E.E. wie fühlen Sie sich wenn Sie in den nächsten 12 Monaten bis in das kleinste Detail ihres Privatlebens in den Blick investigativer Journalisten geraten? Zu viele Spuren sind im Netz die Sie nicht mehr löschen können.

    Ihre Freunde und Feinde geben bereitwillig Auskunft über ihr Tun und Ihre wirklichen Beweggründe. Aussteiger aus der PRMachine der IQ media erzählen… Was wenn die ganze Show zusammenbricht?

    Was, wenn die Leitmedien sich einem anderen Thema zuwenden weil die wirklichen Fakten erdrückend gegen Sie aussagen?

    Was, wenn Homöopathie wirkt und staatlich anerkannt und besonders geschützt wird? Wenn es unabhängige Studien zur Homöopathie gibt für Menschen und Tiere im direkten Vergleich, die den nachhaltigen Nutzen der Homöopathie für die Zukunft der Medizin beweisen?
    All ihre schöne Reputation, Lebenszeit, Energie – futsch???

    Cui bono

    1. Die Sachlage ist eigentlich vollkommen unwidersprüchlich, man kämpft hier mit vollkommen unsachlichen MItteln! Der Vortrag von Fr. Grams war so voller Fehler, Naivität und Halbwahrheiten, dass man eher den Eindruck hatte in einer Kinderveranstaltung zu sitzen. Der ‚Goldstandart‘ der RCTs von dem sie sprach, ist vollkommen durchsetzt mit Schwierigkeiten in der Realität, man weiß ja gar nicht, was alles in einem Organismus passiert, wenn nur ein einziger Endpunkt gemessen wird. In die Kassen der Pharmaindustrie spült es dann aber Milliarden und entsprechend nutzt die das nach Gebühr aus: https://www.youtube.com/watch?v=bVQ58hzbwWI&fbclid=IwAR1NdhCEnZ4Yv3zNuWBrReNsqLmQ_32dXRf6jR3MITNqQMC1KP2gxTLWNLg

  4. Lieber Martin, der Kampfbegriff „Verschwörungstheorie“ zieht nicht mehr! Alles was einem nicht passt oder was man diskrediterien will, oder (vielleicht etwas weniger schlimm), was einer nicht versteht, als Verschwörungstherorie zu bezeichen ist out! Wird durchschaut! Mal ganz abgesehen davon, dass wir hier gerade live Zeugen eines der vielleicht größten Skandale der deutschen Pharma-Wirtschafts- und v.a. auch Mediengeschichte werden, dessen Ausmaß noch gar nicht abzusehen ist, was durchaus auch mal zu Recht als Verschwörung bezeichnet werden könnte. Ein bestens organisiertes Lügennetzwerk, bestehend aus verschiedenen Scheinorgansisationen, die Verbraucherschutz vortäuschen, in Wahrheit aber durch die Industrie finanziert und betrieben werden um die Konsumenten und Bürger und noch schlimmer Patienten, zu lenken. Medwatch, Gwup, Konsumentenbund, sog, Humanisten, hpd, INH, Psiram, Correctiv! etc… und fast überall hat rein zufällig die gleiche Waschmittel-Lächel-Dame („ich kann auch gegen TCM sprechen, dafür werde ich auch bezahlt“) ihre Finger mit drin und plaziert ungeniert ihre Falschaussagen – listiger als die Schlange Kaa. Nur hat ihre PR Firma (Gruß Herr L.W. freut mich, dass wir Sie endlich kennen lernen dürfen) zu lange an dem gleichen Gesicht festgehalten. Es pfeifen die Spatzen von den Dächern und fast jeder weiß es, dass es sich um eine reine PR Show handelt um Konkurenten zu beseitigen und den lukrativen Medikamentenmarkt zu monopolisieren und ganz nebenbei auch noch den Glyphosatumsatz zu fördern. Untersützt von ihrem anonymen Troll-Heer (oder auch nicht mehr ganz anonymen (gell Herr Erb-Gutsherr J. G. aus Laufen), die auch nicht davor zurückschrecken Menschen zu drohen, die sich zu diesen Themen mit einer anderen Meinung äußern. Schockierend und auch wieder nicht wirklich weit weg von einer Verschwörung ist zudem, wie weit sich inzwischen als unabhängig wahrgenommene Medien dafür hergeben, Anzeigenjournalismus, also bezahlte Seiten und Texte, als redaktionelle Beiträge auszugeben und so den Anschein erwecken, es handle sich um recherchierte Hintergünde. Wer kann denn da noch in den Spiegel schauen?

    1. Im Grunde genommen sind diese ‚wissenschaftlichen Sektierer‘ in der besten Tradition der Glaubenskongregation des Vatikans, der die reine, seine Lehre durchsetzen möchte und alles andere verdammt, verbrennt und diskreditiert. Dabei stellt die Homöopathie in meinen Augen das wissenschaftlich schlüssigste aller Systeme dar, mit der Dreiteilung in Similie-Prinzip, Arzneimittelprüfung und Potenzieren. Von den Kritikern wird immer übersehen wie schwer auch Hahnemann sich mit dem Potenzieren tat, dass er bis 1838 (beginnend vom Chinarinden-Versuch 1790 über fast 50 Jahre des rastlosen Forschens) benötigte, um zu erkennen, dass die hohen ‚Verdünnungen‘ stärker wirken, als die niederen. Dies hatte er anfangs nämlich geglaubt und nur zu den hohen Verdünnungen gegriffen, um die toxischen Effekte zu umgehen.
      VG

  5. (Red. Anmerkung: Sie haben in Ihrem nicht freischaltbaren Kommentar, der den Kommentarregeln wiederspricht, einen Menschen mehrfach verunglimpft. Bitte unterlassen Sie dies, sonst hat dies juristische Folgen für Sie. Christian J. Becker)

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar, bitte beachten Sie die Kommentarregeln (siehe Menü) und die DSGVO (siehe Menü). Danke und viel Freude

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.