homöopathie

CDU plant Attacke auf Homöopathie-Hersteller mit Einschränkung von Homöopathie-Einzelmitteln durch Verfahrens-Trick / CDU veröffentlicht Bundestags-Positionspapier dazu

Sie möchten diesen Artikel lesen? Dafür brauchen Sie ein Passwort. Das erhalten Sie, wenn Sie Globuli-Club-Mitglied sind. Infos erhalten Sie mit einer E-Mail an mich unter christian.j.becker.redaktion@homoeopathiewatchblog.de oder auch oben im Menü unter „Globuli-Club“.
Was haben Sie von der Mitgliedschaft? Sie sind informiert und helfen der Globuli-Community, die Homöopathie gegen die Anti-Homöopathie-Lobby zu verteidigen. Danke für Ihr Interesse, Christian J. Becker, Redakteur des Homoeopathiewatchblog.


Ein Kommentar

  1. Wo seid ihr alle?

    Wie bekommt ganz Deutschland eigentlich mit, wie alles was mit alternativ Heilen und Helfen und ggf. Esoterik zu tun hat lächerlich gemacht und bekämpft wird? Wer nennt die Schmutzkampagnen genauso? Während lt. Statistik irgendwas bei 70% aller Deutschen diese Themen wichtig findet, sie nutzt …

    Lese ich von Crowdfundingaktionen zur Finanzierung einer Kampfkasse? Sehe ich ganzseitige Imageanzeigen der Hersteller oder Verbände in der Bildzeitung? Sehe ich Postkartenaktionen (jeder seine eigene handschriftlich – jede Woche ein anderer Minister, Politiker des Wohnortes – Heilkunde betrifft alle Ressorts)? Fragen wir jede Woche einen anderen Politiker aus unserem Wohnort über abgeordnetenwatch wie seine Position zur Homöopathie oder zum Heilpraktiker Beruf oder zur ganzheitlichen Medizin ist? Seit 12 Jahren setze ich mich für diese Themen ein, obwohl ich selbst gar nicht mit Homöopathie arbeite. Ich habe mich sogar bei Twitter angemeldet, um auf das Thema hinzuweisen. Das ist ganz leicht, man muss nicht mit seinem Klarnamen auftreten. Jeder kann dort seinen Senf dazugeben und sogar an Politiker adressieren. Will man auch das nicht, kann man Herzchen vergeben oder den Tweet durch retweeten ohne Kommentar gegen die Vergessenheit wieder nach vorne bringen. TUT ES! Laut sein geht auch schriftlich. Je mehr Menschen einen Klick auf der Seite des Guten machen, desto eher werden sie die Wirkung spüren, dass ihre Handlung Folgen hat. Sie denken, Sie fördern nur Ihre Konkurrenten? (Red. Hinweis: ein drastische Schimpfwort habe ich gelöscht) Der Feind meines Feindes ist mein Freund! Es geht um die Rettung des Lebendigen. Vielleicht finden Sie das zu pathetisch, mag sein. Ich neige da bestimmt zu Übertreibungen.

    Für das „Wehret den Anfängen“ ist es schon fast zu spät. Jeder Mensch, dem die freie Heilkunde auf welcher Ebene auch immer wichtig ist, muss (MUSS) dazu beitragen, dass die Politiker, die gewählt werden möchten über die Interessen der Bevölkerung informiert werden. Nestbeschmutzer ist nicht der, der auf Missstände hinweist, sondern der sie geschehen lässt.

    Die Kampagne gegen uns alle beruht nicht auf Wissenschaft! Das wird gerne als Totschlag-Argument für „meine Meinung ist die einzige und Naturrecht“ verwendet. Wir haben knapp 20% Akademiker in Deutschland. Was Wissenschaft ist, wissen ja oft nicht einmal diese, wie man sieht. Die anderen trauen sich vielleicht nicht, weil sie denken, wenn Wissenschaft das einzige ist was zählt, dann darf ich vielleicht nicht sagen, dass ich davon nichts verstehe. BULLSHIT!

    Es ist vollkommen egal, was Wissenschaft ist. Wissenschaft ist immer auch der letzte Stand des Irrtums. Das gehört zum Sosein von Wissenschaft. Sagen Sie laut und deutlich Ihre Meinung, wo Sie gehen und stehen und setzen Sie sich bitte laut und aktiv für Ihre Art der Heilkunde ein, ob Sie sie ausüben oder bei Ihrem Arzt / Heilpraktiker in Anspruch nehmen. Egal wie lustig das die Kabarettisten finden.

    Wenn das Argument „Wissenschaft“ fällt, fragen Sie nach: Was genau sagt die Wissenschaft, welche Studien, welche Belege, welche Personen?
    Es wäre schade wenn dass, was wirklich Wissenschaft ist, von lebens- und menschenfeindlichen Interessen in den Dreck geredet wird, so dass es irgendwann nur noch Fake News gibt.

    Ich musste das sagen. Danke für Ihr Verständnis.

Ich freue mich auf Ihren Kommentar, bitte beachten Sie die Kommentarregeln (sachlich, Meinung ohne Beleidigung etc.) und die DSGVO (siehe Menü).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.