lauterbach-oedp-homoeopathie

Arzt und INH-Unterstützer ließ sich von Pharmaindustrie bezahlen, enthüllt SPIEGEL / Anti-Homöopathie-Aktivisten auch auf Ministerebene ad bei CDU und Regierungs-Ebene bei FDP NRW

Sehr erfolgreich agiert die Anti-Homöopathie-Kampagne in Deutschland, um Globuli wie in USA vor 100 Jahren vom Markt zu verdrängen. Sie hat Unterstützer auf Regierungsebene.

Das Informationsnetzwerk Homöopathie (INH) hat ein Problem in seinem Unterstützerkreis: einem offiziellen Unterstützer des INH weist der SPIEGEL nach, dass er sich von der Pharmaindustrie bezahlen ließ. Der Kinderarzt Oliver Harney habe laut SPIEGEL  Geld von der Pharmaindustrie enthalten, und zwar für Reisekosten und Tagungskosten. Allerdings enthüllt der SPIEGEL nicht, ob die Zahlungen in Zusammenhang mit dem Thema Anti-Homöopathie-Kampagne standen.

Das Magazin nennt den Namen des Arztes, seine Adresse, die Summen der Pharmaindustrie und zeigt auf einer Karte sogar den Standort seiner Praxis. Die Daten über die Geldzahlungen an den Kinderarzt stammen direkt von der Pharmaindustrie aus diesem Jahr, schreibt der Spiegel.

Zum Unterstützerkreis des INH gehören neben dem die Hand aufhaltenden Kinderarzt auch Namhafte wie Bundesministerin Kristina Schröder, (CDU, aD. , aktuell WELT-Kommentargeberin, u.a. über Homöopathie „Warum finanziert ihr diesen Quatsch“ – Link bei WELT) sowie die gesundheitspolitische Sprecherin der FDP in NRW, Susanne Schneider. Ihre Partei regiert in NRW mit der CDU.
Die ganze Liste ist öffentlich einsehbar bei
www.netzwerk-homoeopathie. eu / unterstuetzer

Insgesamt 575 Millionen Euro haben Pharmakonzerne im vergangenen Jahr an Ärzte, Fachkreisangehörige und medizinische Institutionen ausgezahlt, schreibt der SPIEGEL. Zusammen mit dem Recherchezentrum „Correctiv“ enthüllte SPIEGEL ONLINE bereits 2016 eine Datenbank mit Namen von mehr als 20.000 Ärzten, die im vergangenen Jahr Geld von der Pharmaindustrie erhalten haben. Jeder Internetnutzer kann in dieser Datenbank nun Ärzte nach Namen, Ort und Postleitzahl suchen. (Link zur Datenbank bei SPON). Obwohl die Zahlungen des Arztes schon länger bekannt sind, ist er weiterhin vom Informationsnetzwerk Homöopathie als Unterstützer aufgeführt.

ANHÄNGE: SCREENSHOTS

 

spiegel homöopathie

(Foto : Screenshot Spiegel online, Stand 22.10.2018)

 

homöopathie harney

(Foto: Screenshot INH-Website Unterstützerkreis, Stand 22.10.)

homoeopathie kristina Schroeder

(Foto: Screenshot INH-Website Unterstützerkreis, Stand 22.10.)

 

homoeopathie schneider

(Foto: Screenshot INH-Website Unterstützerkreis, Stand 22.10.)

 

 

 

Diesen Beitrag teilen

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar, bitte beachten Sie die Kommentarregeln (siehe Menü) und die DSGVO (siehe Menü). Danke und viel Freude

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.